zuzahlungen,heil und hilfsmittel(hörgeräte)

von
joerg

ich leide seid 6 jahren unter einer beiderseitigen hörschwäche im mttelfrequenzbereich.im januar 2007 bekamm ich einen hörsturz.der aber zu späht erkannt wurde.seid dem leide ich zusätzlich unter ohrgeräuschen.zum wiederaufbau meines gehörs wurden mir hörhilfen verordnet,dessen zuzahlungen ich aber aus meiner finatziellen situation nicht leisten kann (pro gerät 400 euro).diese hörgeräte sind aber dringend notwendig um wieder in meinem beruf arbeien zu können und eine tinnitus-retraining-therapie zu beginnen.

Experten-Antwort

Für Sie käme evtl. eine Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben (berufsfördernde Maßnahmen zur Rehabilitation) in Betracht. Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei der Auskunfts- und Beratungsstelle, um die genauen Anspruchsvoraussetzungen zu erfahren bzw. einen solchen Antrag dort aufnehmen zu lassen.

von
joerg

ich bedanke mich für die auskunft.wo finde ich beratungsstellen in meiner nähe baden-baden.nochmals vielen dank...

von
Nix

http://www.ihre-vorsorge.de/Beratungsstellen.html

Bitte einmal klicken und Wohnort eingeben.

Nix

von
kati

Die Antwort von Experte und Nix ist auch für mich sehr hilfreich.

Danke, sagt kati