Zwangsverrentung

von
Rene

Gibt es zu diesem Thema Neues zu berichten ?

Danke Rene

Experten-Antwort

Unter Nachrichten im Forum steht dies:

Kabinett beschließt Regelung gegen "Zwangsverrentung". Eilverfahren abgelehnt - Reform kann voraussichtlich nicht zum ersten Januar in Kraft treten.

Berlin (ddp). Das Bundeskabinett hat sich am Dienstag auf eine Regelung gegen die drohende "Zwangsverrentung" von älteren Arbeitslosen verständigt. Demnach müssen Arbeitslosengeld-2-Bezieher künftig nicht mehr fürchten, ab Jahresbeginn mit 58 Jahren mit hohen Abschlägen in Rente geschickt zu werden und damit im Alter starke finanzielle Einbußen hinnehmen zu müssen. Künftig sollen Langzeitarbeitslose erst ab dem 63. Lebensjahr auf die Vorrangigkeit ihrer Rentenansprüche verwiesen werden können. Ausnahmen gelten für besondere Härtefälle.
Die Regelung wird aber voraussichtlich nicht wie geplant am 1. Januar 2008 in Kraft treten können, da die Union das von der SPD geforderte parlamentarische Eilverfahren ablehnte. Die Begründung aus Unionskreisen lautete, dass eine ordnungsgemäße Behandlung im Bundestag notwendig sei.

von
Ilsi

Bis jetzt liegt nichts an neuen Erkenntnissen oder Maßnahmen vor, Rene
Ich möchte nur nochmals darauf hinweisen, dass die sogenannte Zwangsverrentung für Rentner auch positiv sein kann.
Also bitte sich die Sache gegenüber Hartz IV durchrechnen.

Auch dabei den Zuzahlungsbetrag für die Krankenkasse (also 1 oder 2% vom Brutto der Rente) und eventuell wiederanfallende GEZ-Gebühren
berücksichtigen

Ilsi