Zwangsverrentung durch Arbeitgeber?

von
Bernd

Hallo,
ich bin Jahrgang Mai 1950, 100% schwerbehindert seit 1970, berufstätig bei der gleichen Firma seit 1974. Kann mein Arbeitgeber von mir verlangen, am 01.Juni 2010 in Rente zu gehen?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Viele Grüße
Bernd

von
Öha

Es liest sich, als hätten Sie einen Anspruch auf abschlagsfreie Altersrente für schwerbehinderte Menschen. Schauen Sie in Ihren Arbeitsvertrag, ob dort etwas zum Ende der Beschäftigung enthalten ist.
Wenn Sie Hobbys haben sollten Sie von selbst den Schritt überlegen, wenn Ihnen ausschließlich das Weiterarbeiten am Herzen liegt wohl eher nicht! (Leider haben Chefs auch Möglichkeiten einem die Lust am Weiterarbeiten ... naja, Sie wissen schon was ich meine!)

Fragen Sie Ihren Chef doch mal, ob und ggf. was (wie viel) ihm Ihr vorzeitiges Gehen wert wäre!

Experten-Antwort

Ihre Frage betrifft eine arbeitsrechtliche Problematik. Ihr Arbeitsvertrag und gegebenenfalls der Tarifvertrag können das Verlangen Ihres Arbeitgebers möglicherweise rechtfertigen.

von
Pascal

Hallo Bernd,

auch im Rentenrecht gibt es Vorschriften, die für Sie von Bedeutung sein könnten:

"§ 41 SGB VI Altersrente und Kündigungsschutz

Der Anspruch des Versicherten auf eine Rente wegen Alters ist nicht als ein Grund anzusehen, der die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber nach dem Kündigungsschutzgesetz bedingen kann. Eine Vereinbarung, die die Beendigung des Arbeitsverhältnisses eines Arbeitnehmers ohne Kündigung zu einem Zeitpunkt vorsieht, zu dem der Arbeitnehmer vor Erreichen der Regelaltersgrenze eine Rente wegen Alters beantragen kann, gilt dem Arbeitnehmer gegenüber als auf das Erreichen der Regelaltersgrenze abgeschlossen, es sei denn, dass die Vereinbarung innerhalb der letzten drei Jahre vor diesem Zeitpunkt abgeschlossen oder von dem Arbeitnehmer innerhalb der letzten drei Jahre vor diesem Zeitpunkt bestätigt worden ist."

Pascal