Zwischenübergangsgeld?

von
Zwischenübergangsgeld

Bin leider überhaupt noch nicht schlau geworden zum Thema und frage deshalb hier.
Folgende Situation ...

Seit 2002 in Arbeit ...
09/2009 Antrag auf medizinische Reha
12/2009 Arbeitslos wegen betriebsbedingter Kündigung (Bezug ALG1)
01-04/2010 Medizinische Reha (Bezug Übergangsgeld der DRV)
04/2010 Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben (Umschulung)
06/2010 Ablehnung der DRV und Widerspruch
02/2011 Widerspruch stattgegeben und Genehmigung Teilhabe am Arbeitsleben
06/2011 Start geplanter Umschulung

Nun habe ich in den letzten Monaten ALG1 bezogen und müsste für den letzten Monat vor Umschulungsbeginn Antrag auf ALG II stellen. Ab der Umschulung habe ich ja Anspruch auf Übergangsgeld der DRV. Nun habe ich eine Information erhalten, dass ich für die Zeit zwischen Ende der med. Reha und Beginn der Umschulung Anspruch auf Zwischenübergangsgeld hätte, welches sicher höher als mein jetziges ALG wäre. Ist das korrekt? Bin völlig verwirrt und unsicher, denn ab Juni müsste ich Hartz4 beantragen.

Kann mir jemand kompetent helfen?

Vielen Dank und liebe Grüße

von
Nix

Ja, es besteht ein Anspruch auf Zwischenübergangsgeld zwischen zwei Maßnahmen.
Setzen Sie sich mit Ihrem Sachbearbeiter in Verbindung.

Er wird Ihnen alles weitere erklären.

Viele Grüße
Nix

von Experte/in Experten-Antwort

Ja, Sie haben einen Anspruch auf Übergangsgeld. Setzen Sie sich mit Ihrem Reha-Fachberater in Verbindung.

von
Zwischenübergangsgeld

Vielen Dank für die Auskunft. Habe ich Ansprüche rückwirkend ab 04/2010? Ich habe aber die ganze Zeit ALG I bezogen. Muss ich das zurückzahlen, wenn ich den Anspruch auf Zwischenübergangsgeld geltend mache oder zahlt mir die Rentenversicherung die Differenz? Ich bin mit der ganzen Sache etwas überfordert ...

Liebe Grüße

von
Kronkorken

Donnerwetter, das gibt es auch von der DRV. Ziwschenübergangsgeld!!