4 Stufen / Übergangsgeld

von
Hoitytoity

Guten Tag zusammen.

Ist es richtig, dass die Höhe des Übergangsgeldes aus dem letzten Brutto/Netto-Einkommen berechnet wird, sofern der letzte Arbeitgeber (Vollzeit und unbefristet) nicht länger als drei Jahre her ist?
Wenn ich das richtig verstehe, dann greift das neue 4 Stufen-System erst bei mehr als 3 Jahren ohne Job, oder?

2016 entlassen, 2018 LTA-Antritt = keine 4 Stufen-Regelung?

Ich danke im voraus

von
???

Nicht ganz. In Ihrem Beispiel werden aus dem Echtlohn und den Qualifikationsgruppen ein Übergangsgeld berechnet und das höhere gezahlt.

von
Hoitytoity

Ok, danke.
Aber eine reine 4 Stufen-Berechnung kann dennoch nicht erfolgen wenn ich das richtig sehe, oder? Ich steige da nicht ganz durch..
Entlassung 2016
Bewilligung der LTA 2016
Antritt bereits 2017
Von DRV 2018 (seit 2017 fortlaufend) abgebrochen aus rein medizinischer Sicht
Weiterführung der LTA ebenfalls 2018

Das wären die Eckdaten

Experten-Antwort

Hallo Hoitytoity,

bei einem Beginn einer LTA-Maßnahme im Jahr 2018 berechnet sich Ihr Übergangsgeld aus Ihrem zuletzt erzielten tatsächlichen Lohn (sofern der Berechnungszeitraum nicht länger als 3 Jahre zurückliegt). Dieses Ergebnis wird mit der Berechnung nach Qualifikationsgruppen (neu seit 01.01.2018; vorher Tariflohn/ortsüblicher Lohn) verglichen und der höhere Betrag als Übergangsgeld gezahlt. Sollte der tatsächlich Lohn länger als 3 Jahre zurückliegen, erfolgt eine Berechnung ausschließlich nach Qualifikationsgruppen.

von
Hoitytoity

Ich danke Ihnen für die Antwort.
Bisher wurde ein Übergangsgeld von knapp 1.370€ gezahlt (Berechnung mit vorherigem Lohn, 75%) und plötzlich sind es nur noch 890.- € laut reiner Stufung. Das kann ja irgendwie nicht sein.
Vielen Dank für die gute Erklärung.

von
???

Sie schreiben 2016 wären Sie entlassen worden. Haben Sie auch bis zum Schluss Entgelt bezogen? Nur wenn eine laufende Enrgeltzahlung innerhalb der letzten 3 Jahre vor der LTA-Maßnahme erfolgte, kann das Entgelt bei der Übergangsgeldberechnung berücksichtigt werden.

von
Mini

Hallo,
ich vermute noch etwas anderes, sie schreiben abgebrochen wegen Krankheit. Haben sie dann vielleicht erstmal Krankengeld bezogen?
Vielleicht erfolgte die Neuberechnung aus dem Krankengeld, ist, wie gesagt, nur eine wage Vermutung.

von
Hoitytoity

Hallo, ja, es wurde bis zum Schluss Lohn bezogen.
Als die LTA 2017 begann, wurde das Übergangsgeld auch darauf berechnet.
Die LTA ging bis Juli 2018. Der Kostenträger beendete sie aus rein medizinischen Gründen.
Bis Juli 2018 wurde auch das vom Lohn berechnete Übergangsgeld gezahlt.

Danach folgte Krankengeld, welches höher war als das Übergangsgeld.
September 2018 wurde eine rein betriebliche LTA gestartet (auf bewilligtem Bescheid aus 2016 gestützt) und promt wird nur noch 890€ gezahlt.
Da kann doch was nicht stimmen...