78 Wochen KG, und dann?

von
Kristjan Steiffen

Was passiert nach 9 Monaten Alg I und dann 78 Wochen KG?
Soll ich dann verhungern?

von
Schade

Zitiert von: Kristjan Steiffen
Was passiert nach 9 Monaten Alg I und dann 78 Wochen KG?
Soll ich dann verhungern?

Nein verhungern muss in D niemand.

Entweder Sie sind dann ein Fall für die Rente

oder fürs Arbeitsamt

oder fürs Jobcenter

oder erhalten ergänzende Sozialhilfeleistungen

oder gehen arbeiten

oder leben vom Ersparten oder Vermögen

oder haben einen arbeitenden Ehegatten

oder. .......da gibt es verschiedenste Szenarien

von
Erklärbär

Zitiert von: Kristjan Steiffen
Was passiert nach 9 Monaten Alg I und dann 78 Wochen KG?
Soll ich dann verhungern?

Sie erhalten rechtzeitig vor der sog. Aussteuerung aus dem Krankengeld Post von der Krankenkasse. Darin ist genau erklärt, dass Sie sich dann bei der Agentur für Arbeit melden sollen. Dort wird dann geprüft, ob Sie Anspruch auf ALG gem. Nahtlosigkeitsregelung haben. Gibt bei "betanet" eine ganz gute Erklärung, was es damit auf sich hat.

von
Groko

Zitiert von: Kristjan Steiffen
Was passiert nach 9 Monaten Alg I und dann 78 Wochen KG?
Soll ich dann verhungern?

Wie wäre es mit arbeiten?

von
EM-Rente

Nach 26 Wochen Krankengeld gibt´s automatisch EM-Rente. :-)

Experten-Antwort

Hallo Kristjan Steiffen,

nein, verhungern müssen Sie sicher nicht. Je nach dem, wie sich Ihre persönliche Situation nach Auslaufen des Krankengeldes dann im Detail darstellt, gibt es unterschiedliche Alternativen, wie es weitergehen könnte. Auch die gesetzliche Rentenversicherung bietet hier verschiede Möglichkeiten von Rehabilitation bis Rente, die für Sie in Frage kommen könnten. Es würde allerdings den Rahmen dieses Forums sprengen, hier alle Möglichkeiten und Varianten im Einzelnen darzustellen. Am Besten lassen Sie sich in einer Auskunfts- und Beratungsstelle eines Rentenversicherungsträgers in Ihrer Nähe umfassend und individuell dazu beraten.

von
Na klar

Zitiert von: EM-Rente
Nach 26 Wochen Krankengeld gibt´s automatisch EM-Rente. :-)

Genau, aber nur in Ihrer Phantasie. Lesen Sie dazu die Expertenantworten und kriechen dann schnell wieder in ihre Höhle.

von
Mir Passiert

Zitiert von: Kristjan Steiffen
Was passiert nach 9 Monaten Alg I und dann 78 Wochen KG?
Soll ich dann verhungern?

Hallo Kristian,
oder man rechnet es mal nach, ob die sogenante "Aussteuerung" von der Krankenkase richtig berechnet wurde.
Beispielvon mir:
Du hast innerhalb 3 Jahren anspruch auf 78 Wochen Krankengeld.
Der Erstmalige Eintritt der Erkrankung zählt.
z. B. bei mir war es am 15.11.2012 start Termin für den Erstmaligen Eintritt der Erkrankung z.B. bei mit ICD-Code M53.1G .
Dann gibt es die sogenannten Blockfristen
15.11.2012 plus 3 Jahre (1095 Tage Schaltjahr) bis 14.11.2015
15.11.2015 + 1096 = 14.11.2018
15.11.2018 + 1096 = 15.11.2021

So innerhalb der Zeit hast Du anspruch auf 78 Wochen(546 Tage Krankengeld)
In 90 % der Fälle verrechnet sich die Krankenkasse gern.
Denk rechzeitig ein Widerspruch zu schreiben. (Begründen später)
WICHTIG: Frage beider Krankenkassen nach den letzten 10 Jahren der AU mit Diagnosen. Aber wirklich 10 Jahre. Dann vergeleichen wann der erstmalige Eintrit der Erkrankung war!!!
Ich habe ein Jahr gekämpft (der SOVD) hat ich sogar falsch beraten. Schluss eintlich musste die TK über ein Jahr Krankengeld nachzahlen.
Ich habe so einigen schon helfen können.

Gruß
Werner K.

von
Fred

Warum nehmen Sie nicht die automatische EM-Rente nach 26 Wochen???
Steht Ihnen gem. Rechtsprechung zu, gibts keine zwei Meinungen.
Da gebe ich Ihnen mein Ehrenwort.

von
Funkspruch von der MS Pamir

Hallo Fred,
und wo kann man es nachlesen?
In welchel Gesetz ?
Grüße
von auf See
Funkspruch von der MS Pamir

Zitiert von: Fred
Warum nehmen Sie nicht die automatische EM-Rente nach 26 Wochen???
Steht Ihnen gem. Rechtsprechung zu, gibts keine zwei Meinungen.
Da gebe ich Ihnen mein Ehrenwort.

von
Fred

Beim Sozialgericht bekommt man das vielleicht.
Falls nicht will ich Meier heißen.

von
von Funkspruch von der MS Pamir

Hallo Fred, dann "Fred Meier"
Hatte Gerichtstermin am 16.6.2021,
1 ½ Jahre AU und NIX mit Rente, Herr Fred Meier

Zitiert von: Fred
Beim Sozialgericht bekommt man das vielleicht.
Falls nicht will ich Meier heißen.

SEE YOU SOON
von
Funkspruch von der MS Pamir auf See

von
Fred

Kann ja eigentlich nicht sein oder Sie waren zu lange krank.
Nach 26 Wochen ist das so sicher wie das Amen in der Kirche.
Mein Nachbar war Richter und der hat es mir gesteckt.
Allerdings hat er auch gesagt ich solle ihn nicht weiter belästigen „sonst setzt es was“. Der verrückte Kerl!

von
W°lfgang

Zitiert von: Fred
Mein Nachbar war Richter und der hat es mir gesteckt. Allerdings hat er auch gesagt ich solle ihn nicht weiter belästigen „sonst setzt es was“.

...ist wohl ein Scharfrichter mit etwas altertümlicher Berufserfahrung, der praxisnah/ergebnisorientiert sein Urteil 'fällt' ;-)

Gruß
w.

von
KSC

Ja wenn Fred sein Ehrenwort gibt, muss es ja stimmen. So ein Ehrenmann wie er muss einfach Recht haben.

Er hat sicher auch den Anstand mit seinem Geld unterstützend einzuspringen, sollte die DRV doch keine Rente zahlen.

Ehre wem Ehre gebührt!

von
me

Psychische Störung ist das einzige wo man zu 100% EMR bekommt .
Auf den Stadt markt stellen und was gucken lassen 2 Wochen klapse und dann hat man Psychische Störung § und EMR kenne selber solche fälle. Ich selber bin sehr körperlich und organisch krank und muss kennen lernen was man nach 40 Arbeits Jahren wert ist wenn man nicht mehr steuern erarbeiten kann.
Krankheit zählt in Deutschland nicht sehr viel ,erst kommen andere die es nicht verdient haben .Da zählt nicht die Krankheit sondern wer noch an die Arbeit kriechen kann und Brief marken befeuchten kann ist arbeitsfähig egal wie.
Wenn man noch nicht Psychische Störung hat bei den hin und her bekommt man sie in Deutschland früher oder später was passieren kann......................................

von
Kriechen

Nein zur Arbeit kriechen muss man nicht. Aber wer noch irgendwie zur ARbeit kommen kann und dann dort den ganzen Tag rumsitzen kann ist nicht erwerbsgemindert- es gibt ja verschiedene Berufe die nur darin bestehen zu sitzen und auf etwas aufzupassen.

Experten-Antwort

Liebe Teilnehmende am Forum,
bitte beachten Sie die Netiquette und bleiben Sie sachbezogen und respektvoll in Ihrer Kommunikation. Zudem ist dies keine Plattform für politischen Meinungsaustausch.
Ich habe einige unangemessene Beiträge entfernt.
Allen einen schönen Tag und beste Grüße
Ihr Admin

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.