Abbruch einer Wiedereingliederung

von
Kolonko

Ich bin in der 3. Woche der Wiedereingliederung. Mein Stufenplan sieht 6 Wochen vor...
Ich kann wieder normal arbeiten und möchte die Wiedereingliederung abbrechen.
Benötige ich hierfür ein Attest, dass ich wieder normal arbeiten kann?
Lg
C. Kolonko

Experten-Antwort

Hallo Kolonko,

während der stufenweisen Wiedereingliederung haben die behandelnden Ärzte/ Betriebsärzte die Möglichkeit, die Belastungsstufen entsprechend dem Gesundheitszustand anzupassen beziehungsweise die Wiedereingliederung bei Bedarf zu verlängern oder auch vorzeitig zu beenden.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was kommt nach der Riester-Rente?

Die staatlich geförderte Riester-Rente gibt es seit fast 20 Jahren. Doch bald könnten neue Vorsorgemodelle kommen – was das für Sparer bedeutet.

Gesundheit 

Arbeitsunfähig, berufsunfähig, erwerbsunfähig – wer hilft?

Wenn die Gesundheit streikt, hilft oft der Staat, das Einkommen zu sichern. Doch die Unterstützung hat Grenzen. Wem welche Leistungen zustehen und wo...

Altersvorsorge 

Ärger um den Garantiezins: Was Sparer jetzt wissen sollten

Die Garantiezinsen für private Renten- und Lebensversicherungen sinken. Das hat auch Auswirkungen auf bestehende Verträge.

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Warum müssen immer mehr Rentner Steuern zahlen?

Viele Rentner müssen erstmals eine Steuererklärung abgeben. Von wem man sich dabei helfen lassen kann – ein Überblick.