Abbruch Umschulung

von
Clara

Derzeit mache ich eine betriebliche Umschulung,die über die Rentenversicherung finanziert ist. Meiner eigenen Einschätzung und der meines Umschulungbetriebs nach, hat sich jedoch herausgestellt, dass ich für diesen Beruf weniger geeignet bin und es ist abzusehen, dass die Umschulung mit Rücksprache der RV abgebrochen wird. Die RV hat mir eine Integrationsmaßnahme oder evtl. eine andere Umschulung angeboten.
Selbst überlege ich auch in meinen alten Beruf, aus dem ich aufgrund eines Burnouts ausgetiegen bin, in meine alten Beruf zurückzukehren. Ist das möglich? Oder entstehen mir hierdurch Probleme seitens der RV?
Vielen Dank!

von
DRV

Da niemand im Forum Ihre persönliche medizinische Situation kennt, kann auch niemand Ihre Frage hier beantworten.
Für derartige Fragen haben Sie einen Rehafachberater mit dem Sie alles besprechen sollten.

von
???

Eine Rückkehr in den alten Beruf wird von der DRV wahrscheinlich nicht unterstützt werden können. Das Verfahren wird dann einfach abgeschlossen. Mit irgendwelchen Kostenrückforderungen müssen Sie nicht rechnen.

Ob Ihr Plan aus gesundheitlicher Sicht empfehlenswert ist, kann hier niemand beurteilen. Falls Sie dann aufgrund der gleichen Probleme wieder LTA benötigen, könnte Ihre Motivation für Maßnahmen kritischer hinterfragt werden.