Abmeldung w/ Auslandsaufenthalt - Auswirkungen

von
Marius

Hallo liebes Team,

ich werde für 12 Monate ins Ausland gehen und in dieser Zeit (wegen fehlender bilateraler Beziehungen der Länder) mich aus der RV abmelden.

Was sind die ungefähren monetären Auswirkungen von 12 beitragsfreien Monaten auf meinen Rentenanspruch?

Eckdaten:
33 Jahre
Einkommen über der Beitragsbemessungsgrenze (West)
keine Kinder

Viele Grüße

von
kasten

40,- - 50,-€ monatliche Rente.
Nach derzeitigen Gesetzen, wer weiß was in 30 Jahren gilt?

von
W*lfgang

Hallo Marius,

der entgangene Rentenzuwachs aus Ihrem fehlendem SV-Einkommen/BBG liegt zz. bei rd. 66 EUR Brutto-Monatsrente für dieses Jahr.

Die Lücke ist grundsätzlich nicht weiter tragisch, da der (wichtige!) Erwerbsminderungsrentenanspruch erhalten bleibt - da können Sie sich einen Lücke bis zu 24 Monaten in den letzten 5 Jahren 'leisten'.

Trotzdem würde ich über die Zahlung von freiwilligen Beiträgen für diese Lücke nachdenken (...lassen, bei einer Beratungsstelle) ...von Mindestbeitag à 83,70 - 1.209 € im Monat ist das möglich, von etwaigen steuerlichen Vergünstigungen/Altersvorsorgeaufwendungen bei diesen Zahlungen mal abgesehen → hier aber Steuerberater fragen.

Beiträge zählen für die Wartezeiten/Mindestversicherungszeiten der verschiedenen Altersrentenansprüche – Lücken nicht. Je nach dem, wie das bisherige Versicherungsleben in der DRV gelaufen ist, kann dann doch schon mal der eine oder andere Beitrag entscheidend sein. Und da Sie es wahrscheinlich monetär haben, tut das auch nicht wirklich weh :-)

Individuell informieren gehen, ist mehr, als nur den reinen 'Verlust' für dieses 1 Jahr zu hinterfragen.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Marius,

dem Beitrag von „W*lfgang“ kann ich mich vollinhaltlich anschließen.