Abzüge auf der halben Erwerbsminderungsrente

von
Michael Buschmeier

Hallo ,
folgende Fakten ich dürfte zu meiner halben Erwerbsminderungs Rente ( 600 Euro) 3090 Euro dazuverdienen. 2 mal im Jahr bis zu 6180 Euro.

Ich habe ja hier Abzüge bei dem Erwerb von 3090 so wie auch bei der halben Rente von 600 Euro.
Wie berechnet die Rentenkasse diese Abzüge und welche sind diese? Am Jahresende muss ich diese ja so wieso bei dem Ausgleich angeben.

von
W*lfgang

Hallo Michael Buschmeier,

von der Rente werden rd. 11 % für KV und PV abgezogen. Vom versicherungspflichtigen Einkommen die üblichen Beitragssätze zu allen Sozialversicherungen. Eine Übersicht finden Sie hier:

https://www.vdek.com/vertragspartner/arbeitgeber/beitragssaetze.html

Überschreiten Sie die Beitragsbemessungsgrenzen, wird der Abzug gedeckelt. In Kombination Rente/Beschäftigungseinkommen kann es zunächst zu zu hohen Abzügen kommen, so das eine Erstattung von der KK vorzunehmen sind. In diesem Fall ist die KK Ihr Ansprechpartner.

Gruß
w.
PS: Die Hinzuverdienstgrenzen ändern sich zum 01.07.2017 (Flexirente), eine mtl. Betrachtung erfolgt dann nicht mehr. Die DRV wird Sie in den nächsten Monaten dazu noch informieren.

von
Michael Buschmeier

Danke erst einmal für die Antworten .
Also werden ab 01.07 . 2017 alle Hinzuverdienst-Grenzen neu berechnet?
Oder bleiben bis dahin berechneten Teilrenten bestehen?
Und wird es besser für den Rentner oder eher schlechter.

MfG

von
Oldenburger

Moin, Michael Buschmeier,

ich werde aus Ihrer Frage gar nicht recht schlau.

Geht es Ihnen eigentlich um
- die Beiträge zur KV/PV
- den Hinzuverdienst
- oder um die Steuern?

Gruß, Oldenburger

von Experte/in Experten-Antwort

Ich gehe davon aus, dass Sie mit Abzügen die anteiligen Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung meinen. In Abhängigkeit von Ihrem Krankenversicherungsstatus (private Krankenversicherung oder gesetzliche Krankenversicherung) wird von Ihrer Rente der anteilige Beitrag zur Krankenversicherung (7,3 Prozent als Pflichtmitglied) plus dem kassenindividuellen Zusatzbeitrag (im Durchschnitt 1,1 Prozent) und den Beitrag zur Pflegeversicherung (mit Kind = 2,55 Prozent, ohne Kind = 2,8 Prozent) einbehalten und abgeführt. Sind Sie privat krankenversichert oder freiwilliges Mitglied in einer gesetzlichen Krankenkasse, gewähren wir Ihnen auf Antrag einen Zuschuss in Höhe von derzeit 7,3 Prozent der Bruttorente.

von
Michael Buschmeier

Danke für die Experten Antwort.
Den Nagel auf dem Kopf getroffen.