Änderung Durchschnittsverdienst / freiwillige Einzahlungen

von
rentennachfrager

Vor kurzem gab es eine Ankündigung der Rentenrechengrössen für 2023. Hier interessiert mich die Änderung des Durchschnittsverdienst für 2021 von 41541 Euro(vorläufig) auf 40463 Euro (endgültig). Wie wird sich das auswirken? Ich denke da an freiwillige Einzahlungen oder Kompensationszahlungen bei Rentenabschlägen. Wird hier die Bewertung nachträglich geändert?
Es wird ja auch in 2022 dafür geworben, dass sich freiwillige Einzahlungen lohnen. Kann sich das noch ändern, oder gilt der Einzahlung der vorläufige Durchschnittsverdienst auf Dauer ?

von
Abschläge

Hallo rentennachzahler,

wie Sie richtigerweise schreiben, geht es um Rechengrößen für 2023.

Wenn Sie also bereits einen Antrag auf Ausgleichszahlung gestellt haben (oder jetzt noch stellen) und innerhalb der ersten drei Monate (da ist zumindest ein Teil fällig) bezahlen bleibt es bei den Werten des Jahres 2022. Und auch noch, wenn Sie spätestens am 02.01.2023 diesen Betrag bezahlen.

(In dem Fall wäre die Zahlung dann steuerlich dem Jahr 2023 zuzuordnen, bei der Beitragsminderung aber dem Jahr 2022).

Wie das mit den Durchschnittswerten ansonsten funktioniert, wird z.B. auch hier ganz gut erklärt (gibt natürlich auch noch andere Seiten zu diesem Thema!)

https://arbeitsmarkt-und-sozialpolitik.verdi.de/ueber-uns/nachrichten/++co++4d14f7f4-5672-11ec-aba4-001a4a160111

Besprechen Sie Ihre konkrete Situation ansonsten auch noch z.B. mit einem Steuerberater.

Ein schönes Wochenende!

von
Abschläge

Korrektur: ersetze Beitragsminderung durch Abschlagsminderung
bzw. noch präziser 'Zahlung von Beiträgen zum Ausgleich einer Rentenminderung'

von
W°lfgang

Zitiert von: rentennachfrager
Änderung des Durchschnittsverdienst für 2021 von 41541 Euro(vorläufig) auf 40463 Euro (endgültig). Wie wird sich das auswirken? (...) Wird hier die Bewertung nachträglich geändert?

Hallo rentennachfrager,

1. "Ich denke da an freiwillige Einzahlungen"

Ja, da freiwilligen Beiträge umgerechnet feste SV-Entgeltbeträge gegenüber gestellt werden, ergibt ein kleineres Durchschnittsentgelt einen höheren EP ...bei freiw. Beitragszahlungen in 2021 und erst Rentenbeginn in den Folgejahren ← dann die maßgebenden/endgültigen Durchschnittsentgelt als Vergleichswert.

2. "oder Kompensationszahlungen bei Rentenabschlägen."

NEIN.
Hier werden die aktuell zum Einzahlungszeitpunkt 'zugekauften' EP 1:1 an die bisherigen/künftigen EP einfach/weiterhin dazugerechnet.
Bei nur ratenweiser Ausgleichszahlung über die Folgejahre verteilt, gelten dann natürlich die Rechenwerte des Einzahlungsjahres.

Gruß
w.

von
rentennachfrager

Zitiert von: W°lfgang
Zitiert von: rentennachfrager
Änderung des Durchschnittsverdienst für 2021 von 41541 Euro(vorläufig) auf 40463 Euro (endgültig). Wie wird sich das auswirken? (...) Wird hier die Bewertung nachträglich geändert?

Hallo rentennachfrager,

1. "Ich denke da an freiwillige Einzahlungen"

Ja, da freiwilligen Beiträge umgerechnet feste SV-Entgeltbeträge gegenüber gestellt werden, ergibt ein kleineres Durchschnittsentgelt einen höheren EP ...bei freiw. Beitragszahlungen in 2021 und erst Rentenbeginn in den Folgejahren ← dann die maßgebenden/endgültigen Durchschnittsentgelt als Vergleichswert.

2. "oder Kompensationszahlungen bei Rentenabschlägen."

NEIN.
Hier werden die aktuell zum Einzahlungszeitpunkt 'zugekauften' EP 1:1 an die bisherigen/künftigen EP einfach/weiterhin dazugerechnet.
Bei nur ratenweiser Ausgleichszahlung über die Folgejahre verteilt, gelten dann natürlich die Rechenwerte des Einzahlungsjahres.

Gruß
w.

Danke Wolfgang und Abschläge für die schnelle und kompetente Antwort, es tut gut hier fundierte Antworten zu bekommen.
Noch schönes Wochenende

Experten-Antwort

Hallo rentennachfrager,

ggf. bietet es sich an, einen Beratungstermin zu vereinbaren, um Ihre konkreten Fragen zum Einzelfall klären zu können.

Informationen zum Beratungsangebot der Rentenversicherung finden Sie hier:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Beratung-und-Kontakt/Beratung-suchen-und-buchen/beratung-suchen-und-buchen_node.html

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Altersvorsorge 

So sicher ist Ihre Altersvorsorge

Versicherungen, Banken oder Arbeitgeber können pleite gehen – wie sieht es dann mit dem Ersparten oder der Betriebsrente aus? Wie sicher welche...

Soziales 

So gibt es nicht nur für Rentner mehr Wohngeld

Gut 700.000 Rentner dürften 2023 erstmals Anspruch auf Wohngeld haben. Wie viel Wohngeld es bei welcher Rente gibt.

Rente 

Rente und Pflege im Todesfall: Was Erben wissen müssen

Wer in Deutschland stirbt, hat zuvor zumeist Rente oder Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Für Hinterbliebene und Erben ergeben sich daraus...

Altersvorsorge 

Warum Bausparen sich wieder lohnen kann

Bausparverträge werden dank niedriger Darlehenszinsen wieder attraktiver. Richtig eingesetzt, lassen sich Tausende Euro sparen.

Rente 

Endspurt für freiwillige Rentenbeiträge

Viele Versicherte können sich zusätzliche Rentenpunkte kaufen. Wer das noch vor Ende des Jahres tut, kann dabei viel Geld sparen.