Ärztliches Versorungswerk und DRV

von
Matze

Guten Tag,

ich werde Ende des Jahres nach abgeschlossenem Studium anfangen als Assistenzarzt in einer Universitätsklinik vollzeit zu arbeiten. So wie ich es verstanden habe bin ich als Arzt verpflichtet mich im ärztlichen Versorungswerk (ÄVW) zu versichern und habe gleichzeitig die Möglichkeit mich von der Deutschen Rentenversicherung befreien zu lassen. Nun finde ich es, aus rein persönlicher Sicht, nicht wirklich fair sich als "Besserverdiener" aus dem Solidarsystem zu verabschieden. Darum meine Fragen:

1. Ist es möglich neben dem ÄVW gleichzeitig über die Sozialabgaben in der DRV versichert zu sein?
2. Macht es für die hier lesenden abseits aller moralischer Bedenken, rein aus finanzieller Sicht Sinn in beiden Versicherungen versichert zu sein?
3. Wären nach Befreiung vielleicht freiwillige Beiträge zur DRV sinnvoller, wenn man sich schon nicht komplett aus dem Solidarsystem verabschieden will?

Danke vorab für alle Antworten!

von
Walter

Jedes Versorgungswerk investiert anders, aber nach meinen Informationen bekommt man bei gleichen Beitragszahlungen in den Versorgungswerken eine bis zu 2-3x höhere Rente im Alter.

Es hat schon seinen Grund, warum andere Ärzte ihre Gedanken nicht teilen und sich im Versorgungswerk versichern. Fragen Sie doch einfach ihre Kollegen.

von
Kkk

Das ist Wunschdenken mit 2-3 mal so hoch. Die Durchschnittliche Rente der ärztlichen Versorgungswerke liegt bei 2.100€. Dafür wird aber auch mehr an Beiträgen eingezogen und weniger an Leistungen bzgl EM geboten etc.

Ja Sie können sich nebenbei bei der DRV versichern wenn Sie wollen.

von
Walter

2.457 Euro im Durchschnitt für Ärzte.
954 Euro im Durchschnitt in der GRV.

https://www.versicherungsbote.de/id/4901928/Rente-So-viel-zahlen-Versorgungswerke/

Macht eine 2,57x höhere Durchschnittsrente. In den Versorgungswerken tummeln sich auch Berufswechsler und Teilzeitangestellte, die den Durchschnitt drücken, wie in der GRV auch.

von
Siehe hier

Zitiert von: Matze

habe gleichzeitig die Möglichkeit mich von der Deutschen Rentenversicherung befreien zu lassen.

hierzu das Urteil vom BSG

https://www.haufe.de/oeffentlicher-dienst/tvoed-office-professional/bsg-urteil-vom-04062019-b-12-r-1118-r_idesk_PI13994_HI13397819.html

von
Kaiser

Zitiert von: Walter
2.457 Euro im Durchschnitt für Ärzte.
954 Euro im Durchschnitt in der GRV.

https://www.versicherungsbote.de/id/4901928/Rente-So-viel-zahlen-Versorgungswerke/

Macht eine 2,57x höhere Durchschnittsrente. In den Versorgungswerken tummeln sich auch Berufswechsler und Teilzeitangestellte, die den Durchschnitt drücken, wie in der GRV auch.

Bist Du das Milchmädchen?

Experten-Antwort

Hallo Matze,

wenn Sie als angestellter Arzt beschäftigt sind, können Sie sich durch die Zugehörigkeit in der Ärzteversorgung von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung befreien lassen. Sollten Sie den Befreiungsantrag nicht stellen, zahlen Sie weiterhin auch Pflichtbeiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung. Nach einer möglichen Befreiung von der Pflichtversicherung der gesetzlichen Rentenversicherung wäre auch eine freiwillige Beitragszahlung möglich. Ob es sich lohnt in beide Systeme gleichzeitig einzuzahlen, können wir Ihnen in diesem Forum leider nicht beantworten. Hierzu wäre individuelle Altersvorsorgeberatung für Sie notwendig.

von
Matze

Danke für die Antworten!

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.