AHB

von
memolux

Hallo,
nach einem Herzinfarkt mit Stents, sollte eine Ahb eingeleitet werden, Befürwortung des behandelten Kardiologen und Antrag zur Reha wurden durch den Sozialdienst gestellt. Nach Entlassung aus der Klinik passierte 14 Tage nichts, Anrufe meinerseits, bis zu 3x täglich brachten keinen Erfolg die zuständige Person war nie erreichbar und der Bitte um Rückruf wurde nicht nachgegangen.Bei meinem Anruf bei der zuständigen Rentenversicherungsanstalt wurde mir mitgeteilt, das kein Antrag eingegangen sei. Dieses wurde von den Kollegen des Sozialdienstes bestritten, mir aber nicht die Möglichkeit gegeben mit der Kollegin persönlich zu sprechen, ausser Haus , zum Mittag, im Gespräch oder Feierabend.Habe ich einen Anspruch auf die Ahb ? an wen kann ich mich wenden,in der Klinik werde ich immer an den Sozialdienst verwiesen. Brauche die Ahb fühle mich nicht Arbeitsfähig.
mfg memolux

Mfg

von
DRV

Lassen Sie sich vom zuständigen Sozialdienst bestätigen, wann, wie und wo er die AHB für Sie beantragt hat.
Mit diesen Daten können Sie dann Ihren zuständigen Rententräger konfrontieren.
Hier im Forum wird Ihnen niemand eine endgültige Lösung präsentieren können.

Experten-Antwort

Hallo memolux,

DRV hat eigentlich schon alles gesagt. Fakt ist aber..............bei der Rentenversicherung liegt kein Antrag vor. Gegebenenfalls sollte ein neuer Antrag gestellt werden.