Altersrente langjährige umwandeln in Schwerbehindertenrente

von
DrJulian58

Sehr geehrte Experten,
bei mir läuft ein Verfahren bzgl. Schwerbehinderung (derzeit GdB 40, angestrebt GdB 50), derzeit vor dem Sozialgericht. Allerdings geht leider nichts vorwärts.
Wenn ich schwerbehindert wäre könnte ich jetzt schon Altersrente erhalten. Ich habe deshalb auch schon einen entsprechenden Antrag gestellt mit Beginn der Rente ab 1.6.20 (der Antrag ruht). Allerdings brauche ich dringend Geld, deshalb möchte ich ab März 21 die Altersrente für langjährig Versicherte beantragen.
Wie mache ich es, dass ich - falls ich die Schwerbehinderung doch noch irgendwann durchkriege - diese Rente dann in die Altersrente für schwerbehinderte Menschen umwandeln kann? Vor allem rückwirkend (das wäre sehr wichtig, da ich derzeit von Erspartem lebe und die Rentenabzüge dann auch niedriger wären).
Viele Grüße
Julian

Experten-Antwort

Hallo Julian,

bitte klären Sie mit Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger, dass Ihnen ab März 2021 die Altersrente für langjährig Versicherte zunächst als Vorschuss gezahlt werden soll bis das Gerichtsverfahren bezüglich der Feststellung eines Grades der Behinderung abgeschlossen ist.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.2021, 14:30 Uhr]