Altersrente mit Abschläge

von
Ute Krieg

Hallo,

Ich bin 1960 geboren. Bekomme meine volle Altersrente mit 66 Jahren und 4 Monaten. Kann ich trotzdem mit Abschlägen mit 60 Jahren in Altersrente gehen?

Gruß

von
Fastrentner

Zitiert von: Ute Krieg
Hallo,

Ich bin 1960 geboren. Bekomme meine volle Altersrente mit 66 Jahren und 4 Monaten. Kann ich trotzdem mit Abschlägen mit 60 Jahren in Altersrente gehen?

Gruß

Sollten Sie 35 Jahre mit rentenrechtlichen Zeiten zurückgelegt haben, können Sie ohne Schwerbehinderung frühestens mit 63 Jahren und Abschlägen von 12% eine Altersrente erhalten.

Mit Schwerbehinderung (GdB mind. 50 %) frühestens mit 61 Jahren und 4 Monaten und Abschlägen von 10,8 %.

von
Fortitude one

Zitiert von: Ute Krieg
Hallo,

Ich bin 1960 geboren. Bekomme meine volle Altersrente mit 66 Jahren und 4 Monaten. Kann ich trotzdem mit Abschlägen mit 60 Jahren in Altersrente gehen?

Gruß

Hallo Frau Krieg,

leider nein. Falls keine Schwerbehinderung bei Ihnen vorliegt, können Sie frühesten mit 63 Jahren und 12 Prozent Abschlag in Rente gehen. Sie benötigen aber 35 Jahre Versicherungszeit (Beitrags-, Kinderberücksichtigungs- und Anrechnungszeiten).

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

Experten-Antwort

Zitiert von: Ute Krieg
Hallo,

Ich bin 1960 geboren. Bekomme meine volle Altersrente mit 66 Jahren und 4 Monaten. Kann ich trotzdem mit Abschlägen mit 60 Jahren in Altersrente gehen?

Gruß

Hallo Ute Krieg,

mit Ihrem Geburtsjahrgang können Sie nicht mehr mit 60 Jahren in die Altersrente gehen.
Die frühestmögliche Altersrente wäre die Altersrente für schwerbehinderte Menschen ab dem 01.06.2021, allerdings mit 10,8 % Abschlag.
Voraussetzung für die Altersrente für schwerbehinderte Menschen ist die Wartezeit von 35 Jahren und ein GdB von mindestens 50.

Fordern Sie eine aktuelle Rentenauskunft von Ihrem Rentenversicherungsträger an. Hieraus können Sie alle für Sie in Frage kommenden Rentenarten und den dazugehörigen Rentenbeginn ablesen.