Anhörung wegen Wegfall „halber“EM-Rente

von
W*lfgang

Zitiert von: Asturias
Beide schreiben datieren vom gleichen Tag, und beide schreiben wurden vom gleichen Sachbearbeiter erstellt. Ich glaube ich rufe da morgen einfach mal an und frage, wie beide schreiben miteinander zu verstehen sind.
Asturias,

endlich eine weise Entscheidung, um ggf. kurzfristig Aufklärung zu erhalten.

Die anderen Schritte (Gutachtenanforderung zwecks Begründung der Anhörung) haben Sie ja bereits in die Wege geleitet, bei weiteren heißt es zunächst abzuwarten, da Ihnen noch kein neuer Bescheid vorliegt, gegen den Sie dann mit Rechtsmitteln (möglichst mithilfe Fachanwalt oder SoVD, VdK) vorgehen können. Bis dahin ist das nur Stochern im Nebel und die vielen Antworten hier beruhigen Sie hoffentlich etwas!

Wie Rosanna sagte, vielleicht hat die Sachbearbeiten zu 'früh' auf den Knopf gedrückt, bevor später das 2. Verfahren bei ihr auf dem Tisch landete - um über die volle EMRT zu entscheiden, wodurch die alte/teilweise natürlich entfallen muss.

Gruß
w.