Anonym aber nichts rechtsfrei

Moderatoren-Beitrag

Liebes Leser dieses Threads,

der häufigsten Gründe für Löschungen sind "Zickenkrieg" unter Usern und Unterstellungen.

Wir verweisen aus gegebenem Anlass darauf, dass dieses Forum anonym aber kein rechtsfreier Raum ist.

Wir haben es juristisch prüfen lassen: Selbst wenn ein Forum anonym ist, können Beleidigungen und Unterstellungen angezeigt werden weil sie eine Ehrverletzung sind. Betroffene können sich an uns wenden.

Ähnlich auch bei Nicknamen-Klau. Nutzt man den Nicknamen eines anderen nur um ihn zu schaden, könnte das ebenfalls als Ehrverletzung gesehen werden. So oft wie das hier derzeit zwischen Kaiser und Pseudokaiser hin- und hergeht, kann man nicht davon ausgehen, dass jemand rein zufällig den Namen Kaiser nutzt.

Mit vielen Grüßen
Ihr Admin

von
Name

Zitiert von: Moderator/in

Wir haben es juristisch prüfen lassen: Selbst wenn ein Forum anonym ist, können Beleidigungen und Unterstellungen angezeigt werden weil sie eine Ehrverletzung sind. Betroffene können sich an uns wenden.

Da vor allem Unterstellungen hier täglich vorkommen würde ich mich gerne an euch wenden zwecks dem oben zitierten angebotenen. Wie kann ich das machen?

Experten-Antwort

Sie erreichen uns unter:

redaktion /at/ vorsorge.de

Wenn Sie bestimmte Einträge meinen, kopieren Sie bitte die betreffenden Links in die Mail.

Viele Grüße
Ihr Admin

von
Karl Dall

Zitiert von: Moderator/in
Liebes Leser dieses Threads,

der häufigsten Gründe für Löschungen sind "Zickenkrieg" unter Usern und Unterstellungen.

Wir verweisen aus gegebenem Anlass darauf, dass dieses Forum anonym aber kein rechtsfreier Raum ist.

Wir haben es juristisch prüfen lassen: Selbst wenn ein Forum anonym ist, können Beleidigungen und Unterstellungen angezeigt werden weil sie eine Ehrverletzung sind. Betroffene können sich an uns wenden.

Ähnlich auch bei Nicknamen-Klau. Nutzt man den Nicknamen eines anderen nur um ihn zu schaden, könnte das ebenfalls als Ehrverletzung gesehen werden. So oft wie das hier derzeit zwischen Kaiser und Pseudokaiser hin- und hergeht, kann man nicht davon ausgehen, dass jemand rein zufällig den Namen Kaiser nutzt.

Mit vielen Grüßen
Ihr Admin

Na da war der Löschfinger mal wieder schnell.
Die Wahrheit tut weh!

Experten-Antwort

Hallo Karl Dall,

nein, die Wahrheit tut gut: Natürlich gibt es keinen Rechtsanspruch auf einen Nicknamen. Das haben wir auch gar nicht behauptet. Es gibt aber die Sachverhalte "Beleidigung" und "Unterstellung". Und wenn jemand chronisch unter fremden Nicknamen postet nur um andere User zu verunglimpfen, dann kann der Betroffene dagegen vorgehen.
Viele Grüße
Ihr Admin

von
Nickname

Zitiert von: Moderator/in
Liebes Leser dieses Threads,

der häufigsten Gründe für Löschungen sind "Zickenkrieg" unter Usern und Unterstellungen.

Wir verweisen aus gegebenem Anlass darauf, dass dieses Forum anonym aber kein rechtsfreier Raum ist.

Wir haben es juristisch prüfen lassen: Selbst wenn ein Forum anonym ist, können Beleidigungen und Unterstellungen angezeigt werden weil sie eine Ehrverletzung sind. Betroffene können sich an uns wenden.

Ähnlich auch bei Nicknamen-Klau. Nutzt man den Nicknamen eines anderen nur um ihn zu schaden, könnte das ebenfalls als Ehrverletzung gesehen werden. So oft wie das hier derzeit zwischen Kaiser und Pseudokaiser hin- und hergeht, kann man nicht davon ausgehen, dass jemand rein zufällig den Namen Kaiser nutzt.

Mit vielen Grüßen
Ihr Admin

Hallo,

Eine Registrierung haben Sie bereits in der Vergangenheit vehement abgelehnt, mit der Begründung, dass viele Menschen mit u.a. psychischen Problemen sich hier anonym Fragen stellen können. Man könnte auch meinen, dass Sie das bewusst herbeiführen. Nur mit einer Registrierung werden Sie dieses Problem in den Griff bekommen. Ihre o.g. Aussage werde ich von meinem Fachanwalt auf Richtigkeit prüfen lassen.

Lob: Ihre Homepage ist mit sehr guten Tipps und Ratschläge bestückt und ist anwenderfreundlich aufgebaut.

Vorschlag: Das Forum nur mit einer Registrierung oder für immer entfernen.

Mit freundlichen Grüßen

Experten-Antwort

Hallo Nickname,

die Regsitrationspflicht ist wahrscheinlich auch keine Lösung. Wir wollen hier nicht öffentlich beschreiben, wie User in anderen Foren diese umgehen. Wenn Sie auch in anderen Foren unterwegs sind, fällt Ihnen sicherlich auf, dass man dort mit ähnlichen Problemen kämpft. Nicht umsonst hat der Deutschlandfunk seine Kommentarfunktion abgeschaltet:

https://www.deutschlandfunk.de/deutsche-welle-stoppt-kommentare-die-trolle-haben-gewonnen.2907.de.html?dram:article_id=425342

Uns ist aber daran gelegen zu verdeutlichen, dass über 95% aller Beiträge hier sachlich und wertvoll sind. Hier helfen Menschen anderen. Und das funktioniert hier schon seit über zehn Jahren. Nur ein kleiner Prozentsatz von immer wieder den gleichen Usern macht hier Probleme. Ein Forum ist immer auch ein Spiegel der Gesellschaft.

Vielen Dank für Ihr Lob! Ihr Zuspruch freut uns und wir hoffen Sie bleiben unser aufmerksamer Leser - auch ohne Registrierung.

Viele Grüße
Ihr Admin

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.2019, 09:39 Uhr]

von
HermineL aus elo-forum.org

Zitiert von: Moderator/in
Und wenn jemand chronisch unter fremden Nicknamen postet nur um andere User zu verunglimpfen, dann kann der Betroffene dagegen vorgehen.

Natürlich ist so etwas ein Problem, aber in einem Forum, welches ohne jegliche Registrierung des Nichnamens auskommt, wo will man da die Grenze ziehen?

Was ist denn ein "fremder Nickname" in der Definition die Sie beschreiben? Es gibt doch in den Forenregeln keinen Hinweis das man "Klaus", "Heinz" und was weiss ich nicht noch alles, nicht von 10 Personen verwenden darf. Ab wann hat man denn nach der angenommenen Rechtsauffassung hier das Recht auf "seinen" Nicknamen?

Schafft doch einfach die Nicknamen komplett ab, dann wird es auch nicht mehr dazu kommen das 10 verschiedene "Peter" etwas schreiben und jeder meint nur er wäre der "Peter".

Schon sehr seltsam das Ganze!

von
Vernunft

Einzig und allein "komisch" ist das Verhalten mancher Forenteilnehmer! Wenn sich alle auf ihre gute Kinderstube besinnen und Vernunft walten lassen, sollten Diskussionen wie diese der Vergangenheit angehören und überflüssig sein!

Experten-Antwort

Hallo Hermine,

unseretwegen dürfen 100 Leute den Usernamen Peter wählen. Wenn aber es einzig und allein dazu dient, im Namen eines anderen Unfug zu posten, darf sich der Betroffene wehren. Siehe Antwort an Karl Dall.

Die Nicknamen wolle wir nicht abschaffen. Sie dienen der Zuordnung und einige stehen ja auch für Qualität. Etwa KSC, W°lfgang, chi oder unsere Expertinnen und Experten - um nur einige zu nennen.

Haben Sie diesen Thread gelesen?
https://www.ihre-vorsorge.de/expertenforum/forum/detail/nachricht-an-herminel.html

Viele Grüße
Ihr Admin

von
HermineL künftig als HPunkt

Zitiert von: Moderator/in
oder unsere Expertinnen und Experten - um nur einige zu nennen.

Da stimme ich vollkommen zu, gerade bei den Expertinnen/Experten sind es verlässliche und tolle Antworten.

Zu den anderen genannten möchte ich mir lieber kein Urteil bilden, da diese nicht immer von Qualität zeugen. Bei dem ein oder anderen genannten ist immer wieder eine Arroganz und Überheblichkeit zu spüren.

H.

von
Kerstin

Genau........ KSC, W°lfgang, chi geben immer gute und kompetente Hilfe und Antworten. Und ein Ratschlag von „Schade“ hat mir auch mal sehr geholfen. Vielen Dank dafür.

LG von Kerstin

von
Karl Dall

Zitiert von: Moderator/in
Hallo Karl Dall,

nein, die Wahrheit tut gut: Natürlich gibt es keinen Rechtsanspruch auf einen Nicknamen. Das haben wir auch gar nicht behauptet. Es gibt aber die Sachverhalte "Beleidigung" und "Unterstellung". Und wenn jemand chronisch unter fremden Nicknamen postet nur um andere User zu verunglimpfen, dann kann der Betroffene dagegen vorgehen.
Viele Grüße
Ihr Admin

Gegen "Beleidigung" und "Unterstellung" habe Ich ja auch nichts geschrieben! Ergo war der "Löschfinger" zu schnell.

von
Schorsch

Zitiert von: Moderator/in

die Regsitrationspflicht ist wahrscheinlich auch keine Lösung. Wir wollen hier nicht öffentlich beschreiben, wie User in anderen Foren diese umgehen.

Sogar im nicht gerade modernen ehemaligen "TACHELES-Forum" war es möglich, seinen Nicknamen auf freiwilliger Basis mit einem Passwort zu schützen.
Dazu reichte eine Mail an einen Admin und man erhielt vom Chef persönlich ein Passwort zugesandt.

Wer das nicht wollte, konnte auch ungeschützt seine Textbeiträge schreiben.
Allerdings waren sich sogar einige Stamm-User nicht darüber im Klaren, dass damit dem Namensmissbrauch Tür und Tor geöffnet war.

Warum diese simple Lösung nicht auch in diesem Forum möglich sein soll, kann ich nicht nachvollziehen.

MfG

von
Kritische Tante

Zitiert von: Moderator/in

Die Nicknamen wolle wir nicht abschaffen. Sie dienen der Zuordnung und einige stehen ja auch für Qualität. Etwa KSC, W°lfgang, chi oder unsere Expertinnen und Experten - um nur einige zu nennen.


Der User W*lfgang ist ohne Zweifel kompetent, war aber leider häufig auch ziemlich arrogant und beleidigend anderen Usern gegenüber, auch gegenüber einigen DRV-Experten, die, im Gegensatz zu W*lfgang, meistens sachlich geantwortet haben, ohne weniger erfahrene User zu beleidigen oder zu verunglimpfen.

So ein schäbiges Verhalten gehört sich einfach nicht für erwachsene Menschen und muss genauso angeprangert werden wie diese spätpubertierenden Nicknamen-Klauer.

Schon öfter wurde eindeutig nachgewiesen, dass seine "Kritiken" an anderen Usern unberechtigt waren, dass er beispielsweise nicht richtig gelesen hat oder das Geschriebene falsch interpretiert hat, ohne dass er sich dafür entschuldigt hat.

Traurig, dass mache Mitmenschen so etwas nötig haben!

von
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewußtseins

Ich kenne die große weite Foren-Welt ... und weiß nicht, was es hier zu meckern gibt: Staubtrockene Themen werden mit viel Engagement abgehandelt, der Ton ist relativ nüchtern, sachlich, oft sehr auf den Punkt. Dass es ab und an über die Stränge schlägt, ist doch normal. Wo viel Engagement, da viel Emotion.

Menschen reagieren unterschiedlich und Menschen nehmen unterschiedlich wahr. Ich kann an Wolfgnag wenig aussetzen,muss aber auch zugeben, ich kapier nicht alles, was er schreibt.

Leute, es gibt Wichtigeres als sich über andere aufzuregen. Mir sind die "Motzis" dieses Forums sch... egal. Ich klick die einfach weg und freue mich, wenn ich bei Schade, Chi & Co was dazulernen kann. Lasst uns würdigen, dass hier ein kleiner Beitrag zum großen Ganzem produziert wird: Wissende helfen Unwissenden - kostenlos, engagiert und meistens freundlich in der Sache. Aufregen lohnt nicht.

"Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewußtseins."

Marie von Ebner-Eschenbach - gefunden auf aphorismen.de

von
W°lfgang

Hallo Kritische Tante,

Ihr Einschätzung teile ich durchaus, bin meist sachlich, schon mal kritisch/ironisch, seltenst aber fachinkompetent - kommt vor, aber dann bin auch ich froh, hier neuen Rat/erweiterte Sichtweise erhalten zu können.

Sie können mit meiner 'Art' der Kommunikation leben/umgehen/ausblenden, was Sie persönlich nicht interessiert (ich kann das wunderbar/'mein' Versicherungsvölkchen übrigens auch - Aug in Aug ist ein Hauch anders, als Aug ins Forum ;-)) oder natürlich auch auf 'Entgleisungen' weiterhin aus Ihrer Sicht hinweisen - akzeptiert.

Vielleicht haben wir beide doch eine etwas andere Sichtweise auf 'Entgleisungen' - und wo Kritik an den 'heiligen' Experten durchaus berechtigt ist, statt zielführend zu einer inhaltlich schon mal sorgsameren Antwort führt. Nein, DAS werden Sie so nicht verstehen, wenn Sie individuell nicht mal ansatzweise im Rentengeschäft tätig sind und Abläufe/schnöde Informationen nicht aus dem Ärmel unters 'Rentenvolk' werfen können ;-)

Gruß
w.
PS: Arrogant? ...ja gerne - man/frau weiß eben meist ein bisschen mehr ;-) Und lässt die Anderen - nach bestem Wissen eben - dran teilhaben. Gilt genauso für Sie/Ihre Beiträge haben Verbesserungspotential … *autsch

PPS: Die von der Red. zurecht aufgeworfene Diskussion ist auf Dauer so nicht lösbar (Nickname-Klau) und eine Registrierung von vielen sicher erwünscht – im Sinne des barrierefreien Zugang nicht gar nicht erwünscht! Das CSM gibt vielleicht per Zusatztool die Möglichkeit her, Antwort-Beiträge unter 100/200 Zeichen und/oder bei generellem Vollzitat des Vorbeitrags generell in den Lokus zu stellen ...schon wäre ein Großteil der 'Trittbrettfahrer' damit allein entsorgt/die Red. muss nicht eingreifen.

Experten-Antwort

Hallo Wolfgang,

zum "PPS": Achtung vermintes Gebiet!!! Ihr CMS-Vorschlag kommt einem UPLOAD-FILTER gleich. Und Sie wissen ja, zu welchen heftigen Reaktionen so ein Ding führen kann - gerade in der jüngeren Generation. Nicht, dass beim nächsten Boys/Girls-Day eine Guil­lo­ti­ne neben meinem Schreibtisch steht ;-)

Im Ernst: Technisch nicht möglich, interessant allemal.

Mit vielen Grüßen
Ihr Admin

von
Kritische Tante

Zitiert von: W°lfgang
...bin meist sachlich, schon mal kritisch/ironisch, seltenst aber fachinkompetent - kommt vor, aber dann bin auch ich froh, hier neuen Rat/erweiterte Sichtweise erhalten zu können.

Das was Sie als "kritisch/ironisch" bezeichnen, ging manchmal ganz schön unter die Gürtellinie.
Schade, dass ein "gebildeter" Mensch wie Sie extra darauf hingewiesen werden muss.

Ihre theoretische Fachkompetenz gibt Ihnen noch lange nicht das Recht, "Otto-Normalos", die zwar keine THEORETISCHE Fachausbildung genossen haben, aber teilweise, im Gegensatz zu Ihnen, über langjährige persönliche Erfahrungen verfügen, wie Deppen zu behandeln.

Wer den Unterschied zwischen angemessener Ironie und verletzendem Spott nicht kennt, sollte seine "ironischen Kritiken" besser unterlassen.
Vergleichen Sie doch mal die sachlichen Experten-Antworten mit den Ihrigen.
Vielleicht verstehen Sie dann, was ich meine.

von
H.

Zitiert von: Kritische Tante

Das was Sie als "kritisch/ironisch" bezeichnen, ging manchmal ganz schön unter die Gürtellinie.
Schade, dass ein "gebildeter" Mensch wie Sie extra darauf hingewiesen werden muss.

Ihre theoretische Fachkompetenz gibt Ihnen noch lange nicht das Recht, "Otto-Normalos", die zwar keine THEORETISCHE Fachausbildung genossen haben, aber teilweise, im Gegensatz zu Ihnen, über langjährige persönliche Erfahrungen verfügen, wie Deppen zu behandeln.

Wer den Unterschied zwischen angemessener Ironie und verletzendem Spott nicht kennt, sollte seine "ironischen Kritiken" besser unterlassen.
Vergleichen Sie doch mal die sachlichen Experten-Antworten mit den Ihrigen.
Vielleicht verstehen Sie dann, was ich meine.

thumbs up

H.