Anrechnung BG Unfallrente u. geringfügige Beschäftigung

von
Zoe

Hallo,
vielleicht kann mir jemand eine Auskunft geben?
Mein Vater bezieht eine BG-Unfallrente u. eine Rente wg. voller Erwerbsminderung. Da die Unfallrente als Einkommen berücksichtigt wird und etwas über den gegebenen Freibetrag liegt, wird die Rente wg. EM ca. 30€ gekürzt. Soweit alles in Ordnung.
Jetzt zur Frage: Wie verhält es sich, wenn er jetzt noch eine geringfügige Beschäftigung ausüben möchte? Wird dann die Rente wg. EM weiter gekürzt? Aktuell darf man ja im Jahr bis 6300€ hinzuverdienen. Das bedeutet ja, dass 450€ im Monat frei als Verdienst sind. Aber er hat ja noch die Unfallrente?
Vielen Dank schon mal im Voraus.

von
W*lfgang

Zitiert von: Zoe
Da die Unfallrente als Einkommen berücksichtigt wird

Hallo Zoe,

die Unfallrente ist kein Einkommen, das im Rahmen der Hinzuverdienstgrenze zu berücksichtigen ist. Bei Unfallrente und EMRT kommt es hier lediglich zu einer Begrenzung der EMRT, weil der Grenzbetrag für beide Renten zusammen überschritten ist.

Die Jahreshinzuverdienstgrenze von 6300 EUR gilt daher allein für den anvisierten Minijob, eine (weitere) Kürzung der EMRT findet nicht statt.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Zoe,

W*lfgang hat Ihre Frage bereits zutreffend beantwortet.