Anrechnung Hochschulpraktikum als berufliche Ausbildung

von
Elisa

Hallo liebe Rentenexperten,
ist es korrekt, dass ein Hochschulpraktikum klassifiziert als "Pflichtbeitrag berufliche Ausbildung" mehr "Rente" ergibt, als in der Klassifizierung als ein normaler Pflichtbeitrag? Wie hoch ist dieser Unterschied ungefähr?
Was muss ich tun, damit das Hochschulpraktikum (aktuell als Pflichtbeitrag gekennzeichnet) als Pflichtbeitrag berufliche Ausbildung angerechnet wird?
Vielen Dank für Ihre Hilfe!

von
Kkk

Vorgeschriebenes Zwischenpraktikum

Wenn Sie innerhalb Ihres Studiums ein Praktikum machen, das in einer Ausbildungs-, Studien- oder Prüfungsordnung vorgeschrieben ist, sind Sie versicherungsfrei in allen Zweigen der Sozialversicherung – also auch in der Rentenversicherung. Dabei sind Ihre Wochenarbeitszeit und Ihr Verdienst unerheblich.

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Rente/Azubis-Studierende-und-Berufseinsteiger/Studierende/studierende_node.html;jsessionid=0D4D22831B16B8970B0B636F6CCA9C61.delivery2-2-replication

Experten-Antwort

Hallo Elisa,
wenn Ihr Praktikum als "Pflichtbeitragszeit wegen beruflicher Ausbildung" klassifiziert wird, gilt die Zeit als beitragsgeminderte Zeit. Diese beitragsgeminderte Zeit kann mit zusätzlichen Entgeltpunkten bewertet werden. Ob es zusätzliche Entgeltpunkte gibt und wieviel, hängt vom individuellen Versicherungsleben ab und kann nicht pauschal angegeben werden.
Als Nachweis für Ihre berufliche Ausbildung während des Praktikums können Sie Ihrem Rentenversicherungsträger den Praktikumsvertrag vorlegen.

von
Elisa

Vielen Dank für die Rückmeldung.
Es wurden allerdings Rentenbeiträge gezahlt. Aus meiner Sicht ist das ja auch gut, damit es eben für die Rente angerechnet wird.
Wie sollte es aus ihrer Ansicht bestenfalls berücksichtigt werden?

von
Elisa

Zitiert von: Elisa
Vielen Dank für die Rückmeldung.
Es wurden allerdings Rentenbeiträge gezahlt. Aus meiner Sicht ist das ja auch gut, damit es eben für die Rente angerechnet wird.
Wie sollte es aus ihrer Ansicht bestenfalls berücksichtigt werden?

Hier habe ich mich auf die Aussage von KKK bezogen

von
Andreas

Industriesemester sind oftmals nicht versicherungsfrei. Oder vielleicht war es auch nur in der Vergangenheit so.

Mein Vater hat diese Änderung durchführen lassen und bekommt nun ca. 9-10 Euro mtl. mehr an Rente. War ein 6 Monate Praktikum mit paar Hundert Mark Gehalt.

von
Elisa

Zitiert von: Andreas
Industriesemester sind oftmals nicht versicherungsfrei. Oder vielleicht war es auch nur in der Vergangenheit so.

Mein Vater hat diese Änderung durchführen lassen und bekommt nun ca. 9-10 Euro mtl. mehr an Rente. War ein 6 Monate Praktikum mit paar Hundert Mark Gehalt.

Vielen Dank für die Info!

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.