Anrechnungszeiten in Deutschland und Auswirkungen auf spanische Rentenberechnung

von
insight

Hallo,

ich setze gerade verschiedene Fakten und Informationen bausteinweise zusammen, um den Moment der hier in Spanien zu stellenden Rentenantrag zu ermitteln.

Der einzige unklare Punkt sind dabei meine deutschen Anrechnungszeiten.

Die Fakten sind: ich bin Witwer und beziehe hier Witwerrente. Ich bin fast 64 Jahre alt. Mein reguläres Pensionierungsalter liegt bei 66 Jahren und 4 Monaten. Ich habe hier 33 Beitragsjahre und in Deutschlang 17 Beitragsmonate. Eine vorzeitige Pensionierung kann ich mit 35 Beitragsjahren beantragen. Die erreiche ich Ende 2021/Anfang 2022.

Da sind da nun aber noch (laut Versicherungsverlauf) 96 Anrechnungsmonate in Deutschland.

Im Internet habe ich nun gefunden: "Anrechnungszeiten sind Zeiten, in denen Versicherte zwar keine Beiträge gezahlt haben (beitragsfreie Zeiten), die aber dennoch für die Wartezeit von 35 Jahren, für bestimmte Anspruchsprüfungen und für die Renten­berechnung berücksichtigt werden."

Bedeutet dies, dass ich die 35 Jahre Wartezeit in Spanien mit Hilfe Anrechnungszeiten noch verkürzen kann?

Bezüglich der Rentenhöhe habe ich keine Probleme, da meine Altersrente ca. 2520 € betragen würde, wenn ich zum regulären Zeitpunkt Rente beantragen würde. Und trotz der Abzüge wegen vorzeitigem Renteneintritt von ca. 15-20% würde ich dank der Witwerrente dennoch die Höchstrente bekommen.

Vielleicht lässt sich meine Anfrage ja so zusammenfassen: "Wie vielen Beitragsmonaten-/jahren entsprechen 96 Anrechnungsmonte?"

Vielen Dank fürs Lesen und, sofern möglich, Antworten!

von
Siehe hier

Hallo Insight,

die spanische Rente wird ja durch die INSS geregelt,

ob da die Beitragszeiten aus Deutschland für die 35 Jahre mit angerechnet werden, müssen Sie dort erfragen.

https://www.seg-social.es/wps/portal/wss/internet/Pensionistas

Einen Rentenanspruch aus Deutschland haben Sie ab Regelrentenalter, wenn Sie hier mindestens 60 Beitragsmonate haben. Diese können Sie auch bei der INSS mit beantragen.

Sofern der DRV Ihre spanische Adresse bekannt ist, können Sie eine aktuelle Rentenauskunft, in der Sie auch die Berechnung von beitragsfreien oder -geminderten Zeiten nachvollziehen können, online beantragen

https://www.eservice-drv.de/SelfServiceWeb/

Am Ende der Seite ist auch ein Kontaktformular, das Sie sonst nutzen können, um eine Auskunft zu erhalten und die aktuelle Adresse gleichzeitig mitzuteilen.

Oder Sie richten sich einen online-Zugang ein.

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Online-Dienste/unsere_online-dienste.html

Die zuständige Verbindungsstelle zu Spanien und weitere Informationen finden Sie auch hier:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Rente/Traeger/Rheinland/verbindungsstelle_detail.html

Feliz Pentecostés

Experten-Antwort

Hallo User Insight,

die 96 Monate (8 Jahre) Anrechnungszeiten werden in Deutschland angerechnet, damit Sie eine Altersrente für langjährig Versicherte, mit einer Wartezeit von 35 Versicherungsjahren, in Anspruch nehmen können.
Ob diese Anrechnungszeiten auch vom spanischen Rentenversicherungsträger anerkannt werden, kann hier nicht gesagt werden. Dafür müssen Sie sich mit dem spanischen Rentenversicherungsträger in Verbindung setzen. Ggfs. wenden Sie sich bitte an die Deutsche Rentenversicherung Rheinland oder Deutsche Rentenversicherung Bund (Auslandabteilung).

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was kommt nach der Riester-Rente?

Die staatlich geförderte Riester-Rente gibt es seit fast 20 Jahren. Doch bald könnten neue Vorsorgemodelle kommen – was das für Sparer bedeutet.

Gesundheit 

Arbeitsunfähig, berufsunfähig, erwerbsunfähig – wer hilft?

Wenn die Gesundheit streikt, hilft oft der Staat, das Einkommen zu sichern. Doch die Unterstützung hat Grenzen. Wem welche Leistungen zustehen und wo...

Altersvorsorge 

Ärger um den Garantiezins: Was Sparer jetzt wissen sollten

Die Garantiezinsen für private Renten- und Lebensversicherungen sinken. Das hat auch Auswirkungen auf bestehende Verträge.

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Warum müssen immer mehr Rentner Steuern zahlen?

Viele Rentner müssen erstmals eine Steuererklärung abgeben. Von wem man sich dabei helfen lassen kann – ein Überblick.