Anrechnungszeittatbestände subjektive Arbeitslosigkeit

von
Pubo

Wie werden Zeiten der subjektiven Arbeitslosigkeit (Anrechnungszeittatbestände) von der DRV nach §58 SGB VI (Zeitspanne 07/1992 bis 09/1992 bewertet und berücksichtigt?

Experten-Antwort

Hallo Pubo,

Arbeitslosigkeit liegt vor, wenn bei der Agentur für Arbeit arbeitslos gemeldete Versicherte objektiv und subjektiv arbeitslos gewesen sind.

Die Bewertung einer entsprechenden Zeit im genannten Zeitraum hängt davon ab, ob Sie einen Leistungsbezug hatten. Ohne Leistungsbezug erfolgt keine Bewertung mit Entgeltpunkten.

Mit Leistungsbezug erfolgt die Bewertung in dem genannten Zeitraum aus den Beiträgen zur Sozialleistung als Beitragszeit, sowie als beitragsgeminderte Zeit mit 80 Prozent des Gesamtleistungswerts. Letzteres kann zu einem Zuschlag an Entgeltpunkten für beitragsgeminderte Zeiten führen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Gesundheit 

Arbeitsunfähig, berufsunfähig, erwerbsunfähig – wer hilft?

Wenn die Gesundheit streikt, hilft oft der Staat, das Einkommen zu sichern. Doch die Unterstützung hat Grenzen. Wem welche Leistungen zustehen und wo...

Altersvorsorge 

Ärger um den Garantiezins: Was Sparer jetzt wissen sollten

Die Garantiezinsen für private Renten- und Lebensversicherungen sinken. Das hat auch Auswirkungen auf bestehende Verträge.

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Warum müssen immer mehr Rentner Steuern zahlen?

Viele Rentner müssen erstmals eine Steuererklärung abgeben. Von wem man sich dabei helfen lassen kann – ein Überblick.

Altersvorsorge 

Risiko-Vorsorge: Wie sich Paare richtig gegenseitig absichern

Mit einer Risikolebensversicherung sichern sich Paare finanziell gegenseitig ab. Damit aber die Steuer nicht unnötig zuschlägt, sollte man einiges...