Antrag auf EMR

von
Ott

Hallo, ich möchte einen Antrag auf EMR stellen und habe da Zweifel ob der Anspruch auf EMR noch besteht. Seit 2004 habe ich diverse psych. Diagnosen bekommen.

2004-2007 Ausbildung
2007-2008 Arbeit
01.8.2008-06.09. Krankengeldbezug vom 08.08.-12.12 wurde Krankengeld verweigert weil an einem So. 07.09. AUbescheinigung gefehlt hat und ich in dem Zeitraum Versicherungslos war. Darüber ärgere ich mich immernoch und hätte damals klagen sollen, aber der Kopf konnte nicht.

13.12.09-1.10 ALG I dann nahtlos Studium bis heute.

Die Wartezeit dürfte erfüllt sein. Nur die Pflichtbeiträge, die in den letzten 5 Jahren eingezahlt werden müssen, machen mir Sorge.

Die DRV schreibt dazu: Der Fünfjahreszeitraum wird um solche Zeiten in die Vergangenheit verlängert, so dass Sie unter Umständen dann die erforderlichen drei Jahre Pflichtbeiträge erfüllen können. Für die Verlängerung zählt wohl auch die schulische Ausbildung, die Frage ist ob ein Studium zur schulischen Ausbildung zählt.

von
KSC

Ja das zählt auch.

Stellen Sie den Antrag und warten ab was dabei rauskommt.

Aber warum sollten Sie erwerbsgemindert sein?
Wer ernsthaft studieren kann, kann vielleicht ja auch ganz normal arbeiten?

Aber probieren Sie es einfach mit dem Rentenantrag....

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo von Ott,

ein Anspruch auf Rente wegen Erwerbsminderung besteht unter anderem , wenn man erwerbsgemindert ist,in den letzten fünf Jahren vor Eintritt der Erwerbsminderung drei Jahre Pflichtbeiträge für eine versicherungspflichtige Beschäftigung oder Tätigkeit hat und vor Eintritt der Erwerbsminderung die allgemeine Wartezeit erfüllt hat. Stellen Sie daher einen Antrag auf Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit, damit festgestellt werden kann, wann die Erwerbsminderung eingetreten ist und in diesem Zusammenhang die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind.