< content="">

Antrag auf Verlängerung der Ewerbsminderungsrente

von
Monika Lebioda

Guten Tag ,
seit 2008 bekomme ich volle Erwerbsminderungsrente , die zeitlich befristet ist.
Zuletzt bis Ende Mai 2018 . Schon im März 2018 habe ich Antrag auf die Verlängerung gestellt.
Lange Zeit keine konkrete Antwort , dann vorläufig war die Rente bis 31.08.2018 verlängert.
Ich sollte zuerstt zum Ärztlichen Gutachter .
Bis Ende August '18 keine Einladung bekommen. Dann war die Rente wieder bis 31.10.18 vorläufig verlängert . Ich habe weiter gewartet . Nach meine Anfrage wurde mir am Telefon immer wieder gesagt das die Rente wird so lange weiter bezahlt bis zum richtigen Entscheidung kommt .
Am 12.11.18 würde ich endlich zum Arzt ( DRV ) eingeladen , dem Termin habe ich wahr genommen und auf die Entscheidung gewartet bis ich festgestellt dass für November '18' gar keine Rente auf das Konto gekommen ist .
Kein Bescheid und leider kein Geld .
Offene Rechnungen zu bezahlen und Weihnachten steht vor der Tür .

Auf meine telefonische Anfrage wurde mir gesagt , ich bekomme gar keine Rente mehr , Bescheid kommt bis 2 Wochen und ich zum Sozialamt gehen soll wenn ich kein Geld habe.
WIE KANN MAN SO MIT MENSCHEN UMGEHEN ?
Sehr , sehr traurig ...
Mit freundlichen Grüßen
Monika

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.2018, 07:18 Uhr]

Experten-Antwort

Hallo Frau Lebioda,

befristete Renten wegen Erwerbsminderung enden grundsätzlich mit Ablauf der Frist (§ 102 SGB VI). In der Regel wird die Rentenzahlung auch dann zum vorgesehenen Zeitpunkt eingestellt, wenn bis dahin über den Antrag auf Weiterzahlung noch nicht entschieden werden konnte. Diese Verfahrensweise entspricht den gesetzlichen Vorgaben.

Laut Ihren Angaben erhalten Sie in den nächsten zwei Wochen den Bescheid bezüglich Ihres Antrags auf Weiterzahlung der Erwerbsminderungsrente. Wir empfehlen Ihnen, diesen Bescheid abzuwarten. Falls weiterhin Anspruch auf Erwerbsminderungsrente besteht, erhalten Sie ggf. eine Nachzahlung. Sollte zukünftig kein Anspruch auf Erwerbsminderungsrente mehr bestehen, haben Sie die Möglichkeit, Widerspruch gegen die Entscheidung einzulegen.

von
Daniela

Die Erwerbsminderungsrente kann nur 9 Jahre befristet werden.
Da jetzt schon 10 Jahre um sind, wird es jetzt wohl eine Dauerhafte werden.
Sie haben ein bisschen selber schuld, dass es so lange dauert, denn der Verlängerungsantrag soll ja 6 Monate vor Ablauf gestellt werden

von
Klaeo

Zitiert von: Daniela
Die Erwerbsminderungsrente kann nur 9 Jahre befristet werden.
Da jetzt schon 10 Jahre um sind, wird es jetzt wohl eine Dauerhafte werden.
Sie haben ein bisschen selber schuld, dass es so lange dauert, denn der Verlängerungsantrag soll ja 6 Monate vor Ablauf gestellt werden

Und warum schreibt die DRV in meinem Bescheid was völlig anderes? Dort steht was von 3 Monaten vor Ablauf. Wenn das unrealistisch ist dann soll man es zugeben und schreiben spätestens 6 Monate vor Ablauf der Rente.

von
von Chy

Zitiert von: Daniela
Die Erwerbsminderungsrente kann nur 9 Jahre befristet werden.
Da jetzt schon 10 Jahre um sind, wird es jetzt wohl eine Dauerhafte werden.
Sie haben ein bisschen selber schuld, dass es so lange dauert, denn der Verlängerungsantrag soll ja 6 Monate vor Ablauf gestellt werden

Es kann sich ja um eine Arbeitsmarkts Rente handeln.

Und in diesen Fall gibt es die 9 Jahre Regel nicht.