Arbeitslos vor Rentenbeginn

von
Volker

Hallo,
weil mein Rente nicht so üppig ausfallen wird, wollte ich noch vier Jahre länger sozialversicherungspflichtig arbeiten. Nun hat mich mein Arbeitgeber zum 28.02.2020 gekündigt. Meine Rentenzeit beginnt am 01.08.2020. Ich habe mich heute arbeitslos gemeldet und erfahren, dass ich Anspruch auf 24 Monate Arbeitslosengeld habe. Nun meine Frage: Wird das ALG 1 24 Monate bezahlt, weil ich arbeitssuchend bin, obwohl ich ab 01.08.2020 Rente beantragen könnte?

Ich freue mich auf Ihre Antwort.

Experten-Antwort

Hallo Volker,
Fragen zum Anspruch auf Arbeitslosengeld können in diesem Forum nicht beantwortet werden.
Bitte wenden Sie sich an die Agentur für Arbeit.

von
karl

Arbeitslosen Geld solange wie es geht
in Anspruch nehmen.
Läuft noch Gerichts verfahren.

von
Der große Humungus

Ihnen wird niemand verbieten können, bis zum Zwangsrentenantritt arbeiten zu dürfen incl. ggf. 24-Monaten ALG.

von
Berater

Nur bei dem Erreichen der Regelaltersgrenze endet auch Ihr Anspruch auf Arbeitslosengeld 1. Leider haben Sie nicht erwähnt, um welche Altersrente es sich handelt, die Sie in Anspruch nehmen können.

von
W°lfgang

Hallo Volker,

für das 'Arbeitsamt' (BA/AfA) gibt es keinen Zwangsrentenbeginn. Hier haben Sie durch Ihre AV-Beiträge einen Leistungsanspruch für jetzt 2 Jahre ...erst dann läuft das ALG aus. Bis dahin müssen Sie allerdings zu den Regeln der AfA 'mitspielen' (Bewerbungen, Schulungsmaßnahmen, und was auch immer ...)

Ihre 'frühestmögliche' Altersrente müssen Sie wg. Arbeitsamt nicht beantragen/kann das auch nicht von Ihnen verlangen.

Anders sieht es aus, wenn das ALG (1) nach 2 Jahren ausgelaufen ist und dann das Jobcenter/H4 (ALG 2) für Sie zuständig sein sollte – allerdings gibt es auch hier Einschränkungen, dass eine Aufforderung/Zwang zur Altersrentenantragstellung nicht möglich ist.

Gruß
w.