< content="">

Arbeitslosengeld - Anrechnungszeiten

von
keschei

Guten Tag,
meine Frau könnte im Februar 2019 mit 63 Jahren ohne Abschläge in Rente gehen.
Könnte heißt allerdings, dass im Versicherungsverlauf die Zeit vom 10.5.1988 bis 31.3.1989 nur als "Arbeitslosigkeit" angegeben ist und laut der Rentenberaterin in der hiesigen Stadtverwaltung, diese Zeit der Arbeitslosigkeit momentan im Rentenverlauf nicht als Anrechnungs-/Beitragszeit zählt.

Nun ist es mir gelungen den Nachweis beizubringen, dass meine Frau in der fraglichen Zeit Arbeitslosengeld bezogen hat. Meine Frage ist nun: Wird diese Zeit des Bezuges von Arbeitslosengeld als Anrechnungs-/Beitragszeit gewertet?

MfG
keschei

Experten-Antwort

Die Bundesagentur für Arbeit wird in dieser Zeit für Ihre Frau Beiträge für Anrechnungszeiten gezahlt haben. Damit wird der RV-Träger die Zeit als Anrechnungszeit berücksichtigen. Die Anerkennung einer Beitragszeit ist nicht möglich.

von
Fastrentner

Ergänzend:
Für die 45 Beitragsjahre wird die Zeit des Arbeitslosengeldbezuges als Beitragszeit mitgezählt.