Arbeitsmarktrente

von
Ellen

Ich erhalte volle EM Rente auch wegen des verschlossenen Arbeitsmarktes.
Wer entscheidet wann und wie lange der Arbeitsmarkt verschlossen ist und wonach richtet sich dieses "verschlossen"?
Geht es dabei auch um die festgestellten Leistungseinschränkungen oder "nur" um fehlende Teilzeitstellen?

von Experte/in Experten-Antwort

Guten Tag Ellen,

es wird vorab geprüft, ob rein rechtlich noch ein Arbeitsverhältnis besteht. Wenn ja, ob über den letzten Arbeitgeber eine Teilzeitbeschäftigung unter den zu benennenden Einschränkungen realisierbar ist. Kommt man hier zum Ziel, liegt ein verschlossener Teilzeitarbeitsmarkt nicht vor. Es wird nur die RT wegen teilw. EM geleistet.

von
Ellen

Guten Tag Experte,

ich war der Meinung meine Frage verständlich gestellt zu haben, war wohl nicht so....

Ich war arbeitslos und bin es immer noch. Ich bekomme die volle EM Rente auch wegen des verschlossenen Arbeitsmarktes!

Meine Frage war, von wem wird diese Arbeitsmarktrente warum entschieden, bzw. was wird von wem überprüft?

von
Herz1952

Die Entscheidung kann je nach (regionalem) Rententräger unterschiedlich ausfallen. Manche sagen: bei Arbeitslosigkeit ist der Arbeitsmarkt generell verschlossen.

Dass Sie bei Arbeitslosigkeit bei Ihrem alten AG weiter Teilzeit arbeiten können ist sehr unwahrscheinlich, weil er Ihnen sofort die Kündigung aussprechen kann, wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen Ihren "Vollzeitjob" nicht mehr ausüben können. Er ist auch nicht verpflichtet einen angemessenen Teilzeitjob anzubieten.

Bei Ihrer Rente wurde von einem verschlossenen Arbeitsmarkt ausgegangen, warum auch immer (vielleicht nur weil nicht genügend Teilzeitstellen vorhanden sind, die Ihrem Restleistungsvermögen entsprechen).

Das könnte sich allerdings innerhalt der Befristung ändern.

Manchmal kommt es auch darauf an, dass innerhalb eines Jahres (oder halben Jahres) kein Arbeitsangebot gemacht werden kann.

Aber da bin ich mir nicht sicher über die Frist und auch nicht über die Möglichkeit.

Grundlage ist generell eine aktuelle oder frühere Rücksprache des RV-Trägers mit der Arbeitsvermittlung.

Die "Tatsche", dass Ihr Leistungsvermögen zwischen 3 und 6 Stunden begrenzt ist, dies ist natürlich auf Grundlage von ärztlichen Gutachten der RV entstanden.

Wenn Sie bei Ihrem AG zum Schluss noch teilzeitbeschäftigt gewesen wären, hätten Sie nur Teilrente bekommen und keine volle AM-Rente. Dies entspricht der Antwort des Experten.

Aber sie waren ja arbeitslos.

von
MWXZ

Bei der Arbeitsmarktrente handelt es sich um die volle Erwerbsminderungsrente die dem Versicherten zusteht, obwohl dieser eigentlich nur einen Anspruch auf die teilweise Rente besitzt. Ob Versicherte einen Anspruch auf eine Arbeitsmarktrente besitzen, legt die Agentur für Arbeit und der gesetzliche Rententräger gemeinsam fest.

von Experte/in Experten-Antwort

In einigen Fällen entscheidet der RV-Träger allein, z.B. Weitergew. weil keine signifikante Änderung des Arbeitsmarktes bekannt geworden ist. In anderen Fällen wird auch die Agentur um Stellungnahme zur Vermittelbarkeit gebeten.