Arbeitsmarktrente schon 3x verlängert. Im Bescheid steht nur "volle EMR. Nichts von Arbeitsmarktrente"!?!

von
tommm

Hallo.
Mir wurde vor ca. 9 Jahren eine Arbeitsmarktrente (also volle EMR) befristet auf 3 Jahre zugesprochen.
Diese wurde jetzt zum 3ten mal um je 3 Jahre verlängert.
Im Bescheid steht jedoch nur immer "Ihre volle Erwerbsminderungsrente wird um 3 Jahre verlängert".
Nirgendswo steht, dass ich eine Arbeitsmarktrente als volle EMR erhalten.
Es gibt je eine volle EMR befristet und eine Arbeitsmarktrente als volle EMR befristet.
Wurde meine Arbeitsmarktrente in eine volle EMR gewandelt?
Oder beziehe ich weiterhin eine volle EMR als Arbeitsmarktrente?

Dankeschön

von
Schade

Wagen Sie das Äußerste und rufen Montagfrüh auf der im Bescheid angegebenen Telefonnummer an. Dann wissen Sie es und wir bräuchten jetzt nicht im Forum spekulieren.

Was hat man nur vor 20 Jahren gemacht als es noch kein Internet gab?

von
Schorsch

Zitiert von: tommm
Hallo.
Mir wurde vor ca. 9 Jahren eine Arbeitsmarktrente (also volle EMR) befristet auf 3 Jahre zugesprochen.
Diese wurde jetzt zum 3ten mal um je 3 Jahre verlängert.
Im Bescheid steht jedoch nur immer "Ihre volle Erwerbsminderungsrente wird um 3 Jahre verlängert".
Nirgendswo steht, dass ich eine Arbeitsmarktrente als volle EMR erhalten.
Es gibt je eine volle EMR befristet und eine Arbeitsmarktrente als volle EMR befristet.
Wurde meine Arbeitsmarktrente in eine volle EMR gewandelt?
Oder beziehe ich weiterhin eine volle EMR als Arbeitsmarktrente?

Wenn Ihre Rente bereits vor 9 Jahren bewilligt und nun erneut für drei Jahre verlängert wurde, dürfte es sich nach wie vor um eine "Arbeitsmarktrente" handeln, da arbeitsmarktunabhängige EM-Renten in der Regel nur für neun Jahre befristet und danach auf unbestimmte Dauer geleistet werden.
(Ausnahmen gibt es natürlich auch!)

Außerdem ergäbe es keinen Sinn, Sie ohne Anlass plötzlich als vollständig erwerbsgemindert einzustufen.

MfG

von
W*lfgang

Zitiert von: tommm
Im Bescheid steht jedoch nur immer "Ihre volle Erwerbsminderungsrente wird um 3 Jahre verlängert".
Nirgendswo steht, dass ich eine Arbeitsmarktrente als volle EMR erhalten.

Hallo Tomm,

eine volle EM-Rente aus rein med. Gründen oder 'nur' aus Arbeitsmarktgründen (wie bei Ihnen schon vor 9 Jahren bewilligt) IST eine volle EM-Rente - warum sollte dann in dem Verlängerungsbescheid jetzt mehr drinstehen, als im letzten/im ersten Bewilligungsbescheid? ...wenn sich das Grundlegende/Arbeitsmarktrente nicht geändert hat?

Dann ist es eben wieder/weiterhin ein volle EM-Rente - eben nach wie vor aus Arbeitsmarktgründen.

Wenn Sie hingegen tatsächlich eine volle EM-Rente aus rein med. Gründen (ich kann nicht mehr zwischen 3 - u6 Std., was nach der Arbeitsmarktrente möglich wäre) haben wollen, müssen Sie gegen diese erneute Verlängerung Widerspruch einlegen mit dem Ziel, als voll EM u3 Std. eingestuft zu werden.

Ich denke, nach der 3. Verlängerung hält man zunächst/weiter die Füße still - wenn Sie die 60 schon überschritten haben/auf eine Altersrente zugehen, dann reden wir noch mal über das weitere Procedere.

Gruß
w.

von
Unwissende

Zitiert von: Schorsch

... da arbeitsmarktunabhängige EM-Renten in der Regel nur für neun Jahre befristet und danach auf unbestimmte Dauer geleistet werden.
(Ausnahmen gibt es natürlich auch!)

Hallo Schorsch,

bei arbeitsmarktunabhängigen EM-Renten ist nach neun Jahren eine weitere Befristung ausgeschlossen. Davon gibt es auch keine Ausnahmen, der Gesetzeswortlaut (§ 102 Abs. 2 S. 5 SGB VI) ist eindeutig.

siehe auch hier:
http://rvrecht.deutsche-rentenversicherung.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_102R3.2

(P.S.: das Wort "stets" ist in der Weisung sogar fett hervorgehoben)

VG

Unwissende

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo tomm,

Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit werden grundsätzlich auf Zeit geleistet. Sie werden nur dann unbefristet geleistet, wenn unwahrscheinlich ist, dass die Minderung der Erwerbsfähigkeit behoben werden kann; hiervon ist nach einer Gesamtdauer der Befristung von 9 Jahren auszugehen. Renten, die von der jeweiligen Arbeitsmarktlage abhängig sind, sind stets auf Zeit zu leisten.

Sofern Ihre volle Erwerbsminderungsrente nun zum dritten Mal um 3 Jahre verlängert wurde (Gesamtbezugsdauer damit von mehr als 9 Jahren), ist davon auszugehen, dass Sie eine sogenannte Arbeitsmarktrente beziehen.

von
=//=

Das ist ganz einfach zu beantworten:

Im Weitergewährungsbescheid steht auf der 2. Seite, ob die Rente NICHT NUR AUS MEDIZINISCHEN GRÜNDEN, sondern auch aufgrund des verschlossenen Arbeitsmarktes bewilligt wird (oder so ähnlich).
Ist dies der Fall, ist es eine sog. "Arbeitsmarktrente". Diesen Begriff gibt es im Gesetz nicht, es handelt sich also wie eine rein med. EM-Rente um eine volle EM-Rente, nur außerdem mit einem Leistungsvermögen von 3 - unter 6 Stunden. (Bei einer vollen EM-Rente aus rein med. Gründen liegt das LV bei unter 3 Stunden.)

Umgangssprachlich wird sie deshalb "Arbeitsmarktrente" genannt. Diesen Begriff werden Sie NIE in einem Bescheid finden. :-)