Arbeitsplatzbeschreibung

von
Ausgewandert

Hallo Forum !

Ich habe über ein Jahr ausserhalb Europas gelebt.
Bin nur zurück nach Deutschland gekommen, weil ich meinen 15 monatigen Anspruch auf ALG1 realisieren, nicht verfallen lassen will.
Danach haue ich gleich wieder ab.
Jetzt läuft es aber anders als gedacht.
Das Arbeitsamt will mich los werden, nicht zahlen und hat mich in Reha zur Begutachtung gezwungen, weil ich schwerbehindert bin, Distributionsgesetz usw.
Das obwohl ich gesagt habe, dass ich nicht in Deutschland bleiben will.
Nun soll der Rehaantrag in einen Rentenantrag umgewandelt werden.
Dazu soll ich eine Arbeitsplatzbeschreibung beibringen.
Ich habe aber keine Lust, die bei meinem Exarbeitgeber zu besorgen, wir sind in ziemlichem Streit auseinander gegangen, ich wollte nach 20 Jahren Zugehörigkeit eine 30%ige Gehaltserhöhung, die er mir nicht gab, ich habe dann gekündigt.
Frage: Kann mich die DRV zwingen eine Arbeitsplatzbeschreibung zu besorgen, obwohl seit über einem Jahr kein Kontakt mehr zum Arbeitgeber besteht oder geht es auch ohne ?
Verletzte ich bei Nichtzusendung irgend eine Mitwirkungspflicht ?
Wenn Zwang, wo steht das geschrieben ?

Danke für Antworten

von
Groko

Zitiert von: Ausgewandert
Hallo Forum !

Ich habe über ein Jahr ausserhalb Europas gelebt.
Bin nur zurück nach Deutschland gekommen, weil ich meinen 15 monatigen Anspruch auf ALG1 realisieren, nicht verfallen lassen will.
Danach haue ich gleich wieder ab.
Jetzt läuft es aber anders als gedacht.
Das Arbeitsamt will mich los werden, nicht zahlen und hat mich in Reha zur Begutachtung gezwungen, weil ich schwerbehindert bin, Distributionsgesetz usw.
Das obwohl ich gesagt habe, dass ich nicht in Deutschland bleiben will.
Nun soll der Rehaantrag in einen Rentenantrag umgewandelt werden.
Dazu soll ich eine Arbeitsplatzbeschreibung beibringen.
Ich habe aber keine Lust, die bei meinem Exarbeitgeber zu besorgen, wir sind in ziemlichem Streit auseinander gegangen, ich wollte nach 20 Jahren Zugehörigkeit eine 30%ige Gehaltserhöhung, die er mir nicht gab, ich habe dann gekündigt.
Frage: Kann mich die DRV zwingen eine Arbeitsplatzbeschreibung zu besorgen, obwohl seit über einem Jahr kein Kontakt mehr zum Arbeitgeber besteht oder geht es auch ohne ?
Verletzte ich bei Nichtzusendung irgend eine Mitwirkungspflicht ?
Wenn Zwang, wo steht das geschrieben ?

Danke für Antworten

Niemand zwingt Dich zu irgend etwas.

von
Schorsch

Zitiert von: Ausgewandert

Ich habe über ein Jahr ausserhalb Europas gelebt.
Bin nur zurück nach Deutschland gekommen, weil ich meinen 15 monatigen Anspruch auf ALG1 realisieren, nicht verfallen lassen will.
Danach haue ich gleich wieder ab.
Jetzt läuft es aber anders als gedacht.
Das Arbeitsamt will mich los werden, nicht zahlen und hat mich in Reha zur Begutachtung gezwungen, weil ich schwerbehindert bin, Distributionsgesetz usw.
Das obwohl ich gesagt habe, dass ich nicht in Deutschland bleiben will....

Ihr Arbeitsvermittler hat völlig korrekt gehandelt und ist mir sehr sympathisch.
Wenn jeder so dächte wie Sie, gäbe es keine Arbeitslosenversicherung mehr, weil die Beiträge unbezahlbar wären.
Zitiert von: Ausgewandert

Nun soll der Rehaantrag in einen Rentenantrag umgewandelt werden.
Dazu soll ich eine Arbeitsplatzbeschreibung beibringen.
Ich habe aber keine Lust, die bei meinem Exarbeitgeber zu besorgen, wir sind in ziemlichem Streit auseinander gegangen, ich wollte nach 20 Jahren Zugehörigkeit eine 30%ige Gehaltserhöhung, die er mir nicht gab, ich habe dann gekündigt.
Frage: Kann mich die DRV zwingen eine Arbeitsplatzbeschreibung zu besorgen, obwohl seit über einem Jahr kein Kontakt mehr zum Arbeitgeber besteht oder geht es auch ohne ?
Verletzte ich bei Nichtzusendung irgend eine Mitwirkungspflicht ?
Wenn Zwang, wo steht das geschrieben ?

Ihre Mitwirkungspflichten sind im Gesetz geregelt und bestimmt befindet sich ein entsprechender Hinweis in dem DRV-Schreiben.
Wenn Sie nicht mitwirken, wird Ihr Rentenantrag bis auf Weiteres auf Eis gelegt.

MfG

Experten-Antwort

Hallo Ausgewandert,

den Antworten von "Groko" und "Schorsch" schließen wir uns an.

von
W*lfgang

Zitiert von: Ausgewandert
(...) Ich habe aber keine Lust (...)

...das UlSlG (UnlustSozialleistungs-Gesetz) ist zz. noch im Bundeskabinett in der Entscheidungsfindung - Sie werden dazu sicher einen Ihrem Ansinnen genehmen Abgeordneten finden, der auch auf Staatskosten ...pardon/sich Ihrer Sichtweise verpflichtet fühlt, um Ihr Verständnis von 'Rucksackleistung' aus D so einfach mal mitzunehmen und eine Befürwortung für Sie in den Entwurf für ein Never-Comeback-Ticket einbaut ;-)

Gruß
w.
PS: die Mitteilungs- und Hinweispflichten wurden Ihnen ausführlich mitgeteilt. Was hindert Sie daran, Ihre aktuelle Sachlage(was geht/was nicht) der DRV einfach mit Ihren Worten mitzuteilen?!!