Aus EU Rente in Arbeit, aber Rentenpunkte steigen nicht?

von
Elina

Hallo, ich habe bis vor 2 Jahren eine volle EU Rente bekommen. Als sich mir die Gelegenheit bot, habe ich einen Job angenommen, zunächst auf Minijobbasis, dann 50% Teilzeit. Die Rente wurde rückwirkend eingestellt und wird jetzt nicht mehr gezahlt. Den Rentnerstatus habe ich noch. Ich bekomme keine jährlichen Renteninformationen mehr und laut letztem Bescheid hat sich an meinen Entgeltpunkten gar nichts geändert. Zwar hieß es im Bescheid dass sie sich geändert hätten, aber dann steht doch nur Punkte alt = Punkte neu. Da es nur 9 Punkte sind und gerade mal 150 Euro volle EU Rente waren, wäre es doch schon sehr wünschenwert wenn sich das doch mal erhöhen würde. Oder zahle ich jetzt völlig umsonst Rentenbeiträge?
Ich hab auch schon dort angerufen dass man mir bitte mal eine Renteninformation zuschicken möge aber es wurde nur versprochen und nichts ist passiert.
Steigen die Rentenpunkte jetzt wenn ich als EU Rentner arbeite und RV Beiträge zahle?

von
Feli

Wenn der Status als Rentner noch besteht, d.h. die Rente wird nur nicht gezahlt, weil Ihr Verdienst zu hoch ist, werden Sie auch weiterhin keine Renteninformationen bekommen.

Sie sollten allerdings einmal die Prüfung anstoßen, ob aufgrund der geänderten Hinzuverdienstregelungen ab Juli 2017 wieder eine (Teil-)Rente gezahlt werden könnte.

Die Rentenbeiträge, die Sie im Moment zahlen, wirken sich ggf. bei einer späteren Altersrente aus, wenn ihr Wert höher ist als der Wert, mit dem bei der Berechnung der EM-Rente die sog. Zurechnungszeit (also die "Hochrechnung" bis 62) bewertet wurde.

von
Elena

Zitiert von: Elina
Hallo, ich habe bis vor 2 Jahren eine volle EU Rente bekommen. Als sich mir die Gelegenheit bot, habe ich einen Job angenommen, zunächst auf Minijobbasis, dann 50% Teilzeit. Die Rente wurde rückwirkend eingestellt und wird jetzt nicht mehr gezahlt. Den Rentnerstatus habe ich noch. Ich bekomme keine jährlichen Renteninformationen mehr und laut letztem Bescheid hat sich an meinen Entgeltpunkten gar nichts geändert. Zwar hieß es im Bescheid dass sie sich geändert hätten, aber dann steht doch nur Punkte alt = Punkte neu. Da es nur 9 Punkte sind und gerade mal 150 Euro volle EU Rente waren, wäre es doch schon sehr wünschenwert wenn sich das doch mal erhöhen würde. Oder zahle ich jetzt völlig umsonst Rentenbeiträge?
Ich hab auch schon dort angerufen dass man mir bitte mal eine Renteninformation zuschicken möge aber es wurde nur versprochen und nichts ist passiert.
Steigen die Rentenpunkte jetzt wenn ich als EU Rentner arbeite und RV Beiträge zahle?

Deine Rentenpunkte steigen kontinuierlich, aber in klitzekleine Schritten. Faustformel: Für einen 1 EGP musst du knapp 38.000 Euro jährlich verdienen.

von
Elina

Danke schonmal!!
Ich weiß ich verdiene nicht die Welt, es sind bisher 50% Teilzeit gewesen und jetzt ab Januar 70%. Ich verdiene 2100 Euro, also kein Rentenpunkt pro Jahr. Es kommt mir nur drauf an, dass die Entgeltpunkte überhaupt steigen.

Heute rief ich in der Hotline der DRV an und die Dame sagte mir, sie könne keine Renteninfo ausdrucken da ich erstmal 5 Jahre einzahlen müßte. Das komische ist aber, dass ich VOR der EU-Rente auch regelmäßige Renteninformationen bekommen habe und da habe ich auch nicht eingezahlt. Ich hab nach der Schule studiert, war dann kurz in Sozialhilfe, dann länger in Alg2 und dann voll erwerbsunfähig. Dieser Job ist mein erster! Übrigens erst ab Juli 2017.

Daher auch nur 9 Entgeltpunkte, wobei ich glaube ich einige aus meiner ersten Ehe habe, und 150 Euro Volle EU-Rente. Das ist quasi nichts.

Die Dame sagte auch dass ich jetzt auf Lebenszeit EU Rentner bleibe da die Rente unbefristet war. Das heißt ich komme da nie wieder raus?

von
Kaiser

Vollzeiarbeit suchen, genug verdienen und schwupp, draußen!

von
Kaiser

Zitiert von: Kaiser
Vollzeiarbeit suchen, genug verdienen und schwupp, draußen!

Pseudokaiserbeiträge und schwupp, als dumm ertappt.

von
Sina

Zitiert von: Kaiser
Zitiert von: Kaiser
Vollzeiarbeit suchen, genug verdienen und schwupp, draußen!

Pseudokaiserbeiträge und schwupp, als dumm ertappt.

Ich kann keinen Unterschied erkennen

von
Kaiser

Zitiert von: Sina
Zitiert von: Kaiser
Zitiert von: Kaiser
Vollzeiarbeit suchen, genug verdienen und schwupp, draußen!

Pseudokaiserbeiträge und schwupp, als dumm ertappt.

Ich kann keinen Unterschied erkennen

Daran kann man auch Deine Dummheit festmachen.

von
W*lfga ng

Zitiert von: Elina
Oder zahle ich jetzt völlig umsonst Rentenbeiträge?

Hallo Elina,

Sie zahlen nicht umsonst Rentenbeiträge, sondern sind dazu im Rahmen einer versicherungspflichtigen Beschäftigung verpflichtet - wie jeder andere auch. Sie können auch nicht KV-Beiträge und Steuern hinterfragen, nur weil Sie das schon mal gezahlt haben ;-)

Ihre Konstellation wirft die Frage auf, ob Sie dadurch mehr Entgeltpunkte (EP) erwerben und damit ggf. eine spätere Rente steigt. Dabei müssen Sie zunächst bedenken, das bei Ihrer zuvor laufenden EM-Rente bereits 'umsonst' weitere EP im Rahmen der Zurechnungszeit bis zum 62. Lbj. dazu gerechnet worden sind/deutlich höhere Rente als aus Ihren paar Beiträge bis dahin - somit quasi aus echten Rentenbeiträgen der anderen Versicherten finanziert. Mit Ihrer jetzigen Beschäftigung und 'echten' EP tauschen Sie nur die bisher fiktiven EP aus ...die fiktiven EP werden wohl höher gewesen sein, so dass die EP aus der Beschäftigung keinen Mehrwert bringen.

Konkret können Sie es in Ihrem ersten EM-Rentenbescheid nachvollziehen, wo im Abschnitt über die Bewertung beitragsfreier und beitragsgeminderte Zeiten der Zurechnungszeit der individuelle Durchschnittswert aus dieser Berechnung zugeordnet worden ist. Ihr jetziges Einkommen/EP-Wert muss in der gesamten Laufzeit der Zurechnungszeit höher sein, damit Sie überhaupt einen Mehrwert an EP für eine spätere Rente haben.

Und solange Sie weiterhin den EM-Rentnerstatus mit 'Nullzahlung' haben, bleiben auch die bisher erworbenen persönlichen EP besitzgeschützt für Folgerente. Fällt der EM-Anspruch/die kann wieder, sacken Ihre EP dramatisch ab.

Ganz einfach - das kann Ihnen alles die nächste Beratungsstelle individuell erklären :-)

Gruß
w.

von
Elina

Vielen Dank!!

Ich habe den ersten Bescheid auf die Schnelle nicht gefunden, dafür aber die zwei letzten Renteninformationen direkt vor der Rente 2010:

Komischerweise sind die Entgeltpunkte im Bescheid von 2009 höher als in dem von 2010 obwohl die gleiche Beträge gezahlt wurden.

Bisher von Ihnen erhaltene Beträge 822,23
Von ihren Arbeitgebern 949,12
Von öffentlichen Kassen 2810,29

Entgeltpunkte 2009: 0,9532
2010: 0,9518

Höhe einer vollen EU-Rente wäre 2009: 156,84
2010: 145,35
bisherige Rentenanwartschaft 2009: 25,93
2010: 25,89
Regelaltersrente bei Zahlungen wie bisher: 2009: 144,43
2010: 140,75

Also ich hoffe doch ganz ganz sehr, dass meine jetzige Berufstätigkeit einen großen Unterschied macht, da ich 2018 1700 Euro Rentenversicherungsbeiträge gezahlt hatte bei 50% und damit schon nach 3 Jahren den bisher gezahlten Betrag von 4581 Euro überschritten hätte. Jetzt arbeite ich aber 70%.

Wenn die Zurechnungszeit auch von "Zahlungen wie bisher" (im Grund also nichts) ausgegangen ist, dann wär mir schon klar wie man von 25 Euro Anwartschaft auf 145 Euro Altersrente kommt. Aber so kommen ja deutlich mehr als die 4 Rentenpunkte zusammen, die die DRV von mir erwartet hatte in den nächsten 25 Jahren.

Hoffe ich zumindest dringend!
Es ist ja schon ein Trauerspiel :(

Experten-Antwort

Hallo, Elina,

wir verweisen auf den Beitrag von W., der den Sachverhalt ganz gut darstellt und erklärt.