Aus voller EM Rente in vorgezogene Rente für schwerbehinderte

von
Frage

Hallo,

Da die Menschen ineinem Bekanntenkreis unterschiedliche Meinungen dazu haben, frage ich hier.

Jemand erhält eine volle EM Rente bis Altersrente. Davor seit 2011 teilrente.

Wenn er die vorgezogene Altersrente beantragt, wie wird das von der steuerlichen Seite aus, gehandhabt?

Die einen sagen, bleibt gleich. Andere sagen, wird neu berechnet.

von
Siehe hier

Zitiert von: Frage
Hallo,

Da die Menschen ineinem Bekanntenkreis unterschiedliche Meinungen dazu haben, frage ich hier.

Jemand erhält eine volle EM Rente bis Altersrente. Davor seit 2011 teilrente.

Wenn er die vorgezogene Altersrente beantragt, wie wird das von der steuerlichen Seite aus, gehandhabt?

Die einen sagen, bleibt gleich. Andere sagen, wird neu berechnet.

Hallo Frage,
für die Berechnung des nicht zu versteuernden Anteils aus der Rente ist die vorgezogene Altersrente nach der bisher bezogenen Altersrente eine 'neue' Rentenart und wird deshalb neu festgelegt. Dies erfolgt dann auch nochmal beim Wechsel in die endgültige Regelaltersrente.

Hierbei bleibt immer der für die Berechnung des steuerpflichtigen/steuerfreien Anteils des Jahres des (ursprünglichen) Rentenbeginns maßgeblich. In Ihrem Fall also 2011 = 62% steuerpflichtig und 38% steuerfrei.
Im Jahr des Rentenartwechsels wird dies anteilig entsprechend der Monate vor und nach Rentenwechsel berechnet und dann im Folgejahr aus dem Jahresbetrag der Rente, ohne eine evtl. Rentenerhöhung in diesem Jahr, der neue 'Steuerfreibetrag' in EUR festgelegt.

Geregelt ist dies mit §22 EStG und ein Berechnungsbeispiel finden Sie z.B. hier:

https://www.haufe.de/finance/haufe-finance-office-premium/renten-1123-umwandlung-einer-erwerbsminderungsrente-in-eine-altersrente_idesk_PI20354_HI9393165.html

von
Siehe hier

Zitiert von: Siehe hier

.. ist die vorgezogene Altersrente nach der bisher bezogenen Altersrente eine 'neue' Rentenart

Korrektur:

..ist die vorgezogene Altersrente nach der bisher bezogenen Erwerbsminderungsrente eine 'neue' Rentenart

Experten-Antwort

Hallo Frage,

bei einem nahtlosen Übergang in eine Nachfolgerente bleibt -wie von User Siehe hier ausgeführt- der prozentuale Anteil der zu versteuernden Rente unverändert.

Im Übrigen können weitergehende Fragen zum Steuerrecht in diesem Forum nicht beantwortet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam

von
Frage

Steuerrechtliche buon ich nicht bewandert, aber widerspricht die Antwort des Experten nicht der davor?

von
Siehe hier

Zitiert von: Frage
Steuerrechtliche buon ich nicht bewandert, aber widerspricht die Antwort des Experten nicht der davor?

Nein, es ist kein Widerspruch. Die Höhe des Prozentsatzes ändert sich ja nicht. Diese bleibt durch Ihren Rentenbeginn (teilweise EM-Rente) im Jahr 2011 mit 62% zu versteuernder Anteil und 38 % nicht zu versteuernder Betrag.

Angenommen, Sie hatten eine anfängliche Rente in Höhe von 1000 EUR
(dieser Betrag ist für halbe EM-Rente recht hoch, lässt sich aber einfacher rechnen :-) )
Also einen Jahresbetrag von 12.000,00 EUR.
Der zu versteuernde Anteil beträgt dann 7.440,00 EUR und der nicht zu versteuernde Anteil 4.560,00 EUR.
Die jährlichen Rentenerhöhungen, so sie denn stattfinden, sind zu 100 % zu versteuern, erhöhen also den zu versteuernden Betrag, die 4.560,00 EUR verändern sich nicht.
Angenommen im Laufe der Jahre ist durch die Rentenerhöhungen der monatliche Rentenbetrag um 20 % gestiegen, beträgt nun also zum Wechsel in die Altersrente 1200,00 EUR und im Jahr 14.400,00 EUR.
Wie zuvor geschrieben, erfolgt im Wechseljahr die Berechnung anteilig. Erst aus dem vollen Folgejahr wird dann der 'Freibetrag' neu festgelegt.
Hiervon sind dann 62% zu versteuernder Anteil (8928,00 EUR) und der nicht zu versteuernde Anteil 32 % = 5.472,00 EUR.

Das gleiche passiert dann noch einmal bei dem Wechsel in die Regelaltersrente. Und der dann festgesetzte Betrag in EUR bleibt dann 'lebenslang' so bestehen (nach heutiger Gesetzeslage).

Im Detail ist die tatsächliche Berechnung etwas komplizierter, wird aber vom Finanzamt für Sie automatisch korrekt berechnet.
Außerdem wird Ihnen dort auch beim Ausfüllen der Steuererklärung geholfen, sofern Sie es nicht z.B. mithilfe einer Steuersoftware selbst hinbekommen.

Interessante Themen

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.