Ausbildungsvertrag vom HO Flöha

von
Silke Oettel

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer Adresse, wo ich meinen Ausbildungsvetrag vom HO Flöha noch bekommen könnte. meine Ausbildung begann am 01.09.1990 und endet am 31.08.1993.
Kann mir jemand helfen? Herzlichen Dank.
Viele Grüße
Silke Oettel

von
Rentensputnik

Sie können Sich bezüglich einer Bescheinigung über die Dauer Ihrer Ausbildung an die für Sie zuständige IHK wenden.

von
Oldenburger

Hallo, Frau Oettel!

Ich rätsle und rätsle. Und die Frage lässt mich nicht mehr los.

Was ist denn "HO Flöha"?

von
Jonas

Hallo Frau Oettel,

ggf. hilft Ihnen dieser Link weiter.

https://www.ihre-vorsorge.de/forum.html?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=17315

MfG

Jonas

von
Silke Oettel

Zitiert von: Oldenburger

Hallo, Frau Oettel!

Ich rätsle und rätsle. Und die Frage lässt mich nicht mehr los.

Was ist denn "HO Flöha"?

Das kommt aus der ehemaligen DDR und bedeutet Handelsorganisation.

von
Oldenburger

Vielen Dank, Frau Oettel!

von
Herz1952

Hallo Silke Oettel,

schreiben Sie am besten die HO Flöha direkt an.

von
Fritz

Zitiert von: Herz1952

Hallo Silke Oettel,

schreiben Sie am besten die HO Flöha direkt an.

@Herz1952,
ihre schlauen Antworten schreibe ich dem Wetter zu ( zu viel Sonne ). Die DDR und HO Flöha gibt es schon lange nicht mehr. Bevor Sie schlaue Kommentare abgeben sollten Sie lieber vorher die Beiträge lesen.

von
W*lfgang

Hallo Silke Oettel,

Berufsschulzeugnisse noch vorhanden? Ansonsten die Berufsschule kontaktieren.

Nebenbei, die berufliche Ausbildung sollte ab 1992 vom Arbeitgeber/Ausbildungsbetrieb als solche ins Rentenkonto gemeldet worden sein ...sollte. Allerletzte Möglichkeit via Glaubhaftmachung/Zeugenerklärungen. Kennen Sie da noch 2 - 3 aus Ihrem Ausbildungsjahrgang?

Gruß
w.

von
Insider

Also zumindest die Aufbewahrungsfrist der Lohnarchive der DDR sind - nach mehreren einjährigen Verlängerung, zum 31.12.2011 ausgelaufen. Und wenn es die Firma nicht mehr gibt, dann sieht es sowieso schlecht aus.

Da Sie 1993 den Abschluss gemacht haben, empfehle auch ich das Institut anzuschreiben, vor der Sie die Prüfung abgelegt haben (Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer, Landwirtschaftskammer, etc. - je nach dem).
Damit die Archivsuche erfolgsversprechender ist, geben Sie am besten hierzu an,
- in welchem Zeitraum Sie die Ausbildung durchlaufen haben
- Name des Betriebs
- Abschluss ja/nein
- die Berufsbezeichnung, den Sie dadurch erworben haben
Je mehr informationen, desto besser.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Frau Oettel,

den Beiträgen von "W*lfgang" und "Insider" können wir uns grundsätzlich anschließen.
Als letzte Möglichkeit bleibt die Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung.