Ausgleichszahlung und vorzeitige Altersrente

von
Unwissend

Guten Tag,
ich habe vor, eine solche Ausgleichzahlung zu leisten und vorzeitig mit Abschlag in Altersrente zu gehen. Wenn ich nun weitere Rentenpunkte mit der Ausgleichszahlung „kaufe“ und diesen meinen bisherigen Rentenpunkten hinzugefügt werden, unterliegen dann auch die mit der Ausgleichszahlung bezahlten Rentenpunkte der Kürzung?

von
Oldenburger

Moin, Unwissend,

ja, die Rentenminderung wird auch auf die durch die Einzahlung entstehenden Rentenanwartschaften angewandt.

Es wird Ihnen somit vorab der Betrag errechnet, mit dem nach Minderung der Zahlbetrag einer ungeminderten vorgezogenen Altersrente erreicht wird. Auf den Cent genau funktioniert das aber irgendwie nie...

Im Rentenbescheid taucht dann weiterhin auch die Rentenminderung auf. Das ist für viele irreführend, weil man sich ja offensichtlich von der "Rentenminderung freigekauft" hat.

Gruß, Oldenburger

von
Konrad Schießl

Das wäre ja wie bei Zinses Zins Effekt?

MfG.

von Experte/in Experten-Antwort

Die durch die Ausgleichszahlung für die vorgezogene, mit Abschlägen behaftete Altersrente, erworbenen Entgeltpunkte, werden mit dem gleichen, reduzierten Zugangsfaktor (minus 0,3 Prozent je Kalendermonat) behaftet, wie die sonstigen Entgeltpunkte.