Aussteuerung der Krankenkasse ?

von
L. Schneider

Hallo,

ich habe am 10. August 2013 wegen Krebserkrankung einen Krankenschein bekommen.
War dann knapp 1 Jahr krank geschrieben, danach wieder arbeiten, dann nochmals wegen OP für mehrere Wochen krank.
Seit März 2015 dann wieder durchgehend arbeitsfähig.
Leider mußte ich nun aufgrund Chemo (Metastasen) erneut einen Krankenschein nehmen.
Wie kange das nun dauert, keine Ahnung.
Ich habe jetzt meine Krankschreibungen einmal zusammen gerechnet und komme auf 71 Wochen Krankenschein insgesamt.
Da ich dieses Jahr noch 6 Wochen Urlaub zustehend habe, könnte ich diesen vom Arbeitgeber nun komplett nehmen. Somit hätte ich bis zum 10. August genau 78 Wochen Krankenschein.
Damit wäre die Blockfrist doch erfüllt und ich würde nicht ausgesteuert, oder?

von Experte Experten-Antwort

Hallo L. Scheider,

da es sich hier um eine Frage aus dem Krankenversicherungsrecht handelt, können wir in diesem Forum keine Antwort darauf geben.

Sie sollten sich daher an Ihre Krankenkasse wenden oder die Frage in einem Forum der Krankenversicherung stellen.

von
Nahla

Das wird Ihnen nur Ihre Krankenkasse richtig beantworten können.

Rufen Sie bitte dort an und lassen sich eine Aufstellung aller gespeicherten Arbeitsunfähigkeitszeiten mit Blockfristen schicken, dann können Sie dort alle Daten entnehmen.