Auswirkung Bereitschaft zur Arbeitsaufnahme auf Übergangsgeld

von
Köhler

Ich bin bereits sehr lange krank und von der Krankenkasse ausgesteuert, daher bekomme ich seit einem halben Jahr Arbeitslosengeld. Die Agentur für Arbeit hat mich kürzlich zur Begutachtung zum sozialmedizinischen Dienst geschickt. Dieser hat befunden, dass ich arbeitsfähig bin für 3 bis unter 6 Stunden, was ich und meine Ärzte anders sehen. Nun habe ich einen Termin bei der AfA, bei dem ich meine Bereitschaft erklären muss, mich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung zu stellen - ansonsten würde kein Arbeitslosengeld mehr gezahlt. 10 Tage später trete ich eine bewilligte Rehabilitation an. Wie wirkt sich meine Entscheidung auf den Erhalt von Übergangsgeld während der REHA aus?

Experten-Antwort

Hallo Köhler,

während einer durchgehenden Arbeitsunfähigkeit bis zum Beginn der Leistung zur medizinischen Rehabilitation sind die Berechnungsgrundlagen des Krankengeldes für die Berechnung des Übergangsgeldes maßgebend. Dies gilt unabhängig von einem möglichen Arbeitslosengeldbezug nach der Aussteuerung von Krankengeld zuletzt vor der Leistung zur medizinischen Rehabilitation.