Bearbeitungszeiten EU-Rente

von
Wartender

Nachdem die Bearbeitungszeit meiner Teil-EU-Rente fast zwei Jahre gedauert hat, hatte ich gehofft, dass mein Antrag auf volle EU-Rente vergleichsweise zügig barbeitet werden kann, da grundsätzlich alle Unterlagen vorliegen. Leider hat sich mein Gesundheitszustand wesentlich verschlechtert.
Aber gaaaanz weit verfehlt.
Seit meinem Antrag am 2.10.2018, wurde mein Arbeitgeber im Dez. aufgefordert ein Formular auszufüllen und ich im Febr.19 einen Gutachter aufzusuchen. Nach bereits 4 Monaten Bearbeitungszeit.
Zwei Mails an die Rentenversicherung, weil ich Rückfragen zum Gutachter hatte, wurden nicht beantwortet. Dies wurde mir auch telefonisch (nach 20 Min. Warteschleife) so bestätigt:"Ja, Ihre Mails wurden nicht bearbeitet." Über Umgang und Freundlichkeit möchte ich mich an dieser Stelle nicht auslassen.

Durch die wesentliche Verschlechterung meines Gesundheitszustandes (aktuelle Befunde liegen vor), habe ich noch eine statistische Lebenserwartung von ca. 1 - 1,5 Jahre. Von daher bin ich auf eine zügige Bearbeitung angewiesen. Die Teil-EU reicht zum Leben nicht aus.
Was kann ich tun, damit der Antrag in einer angemessenen Frist bearbeitet wird ?

Experten-Antwort

Die Bearbeitungsdauer kann von Fall zu Fall sehr unterschiedlich sein.

Ich kann Ihnen nur empfehlen, sich telefonisch mit der zuständigen Sachbearbeitung in Verbindung zu setzen.

von
Fritz

Zitiert von: Wartender

Durch die wesentliche Verschlechterung meines Gesundheitszustandes (aktuelle Befunde liegen vor), habe ich noch eine statistische Lebenserwartung von ca. 1 - 1,5 Jahre.

Laut Statistik müsste ein großer Teil meiner Verwandten/Bekannten schon lange tot sein.
Tatsächlich haben sie aber ihre durchschnittliche Lebenserwartung um zig Jahre überschritten.

Was lernt man daraus?

Zitiert von: Wartender
Die Teil-EU reicht zum Leben nicht aus.
Was kann ich tun,...

Zum Beispiel aufstockende Grundsicherungsleistungen beantragen, falls Bedürftigkeit vorliegt.