Bedingungen für Zwischen-Übergangsgeld

von
Zukunftssorge

Ich bin ausgesteuert, erhalte nur noch bis Ende Januar ALG1. Ich habe auch keine Arbeitsstelle mehr. Nach meiner medizinischen Reha (DRV) wurde mir eine LTA empfohlen. Der Antrag ist eingereicht aber noch nicht bewilligt. Ich gehe davon aus, dass der Beginn der LTA nach Ende des ALG 1 sein wird. Da ich kein ALG II oder Sozialhilfe beantragen kann, stellt sich mir nun die Frage, wovon ich meine Miete usw. bezahlen soll, bis die LTA beginnt (vermutlich erst im Sommer). Ich habe von einem Zwischenübergangsgeld erfahren, welches man aber wohl erst nach Beginn einer Übergangsgeldfähigen LTA rückwirkend beantragen kann. Meiner Kenntnis nach bezieht sich das auf SGB IX §71.

Ich wüsste gerne, wie sicher ich dies erhalten kann und was die Bedingungen sind, dies zu erhalten.

Was ist z.B. wenn ich zwischendurch ein wenig arbeiten gehen würde, um zumindest etwas Geld für die laufenden Kosten zu erhalten. Ich gehe von nicht mehr als 20 Std/Woche aus, die mich vermutlich auch schon überlasten würden. Damit hätte ich wahrscheinlich um die 900€ netto. Würde ich mir damit die Chance auf ein vermutlich höheres Zwischenübergangsgeld verbauen? (Mein Übergangsgeld während der Reha betrug ca 1100€.)
Wäre alternativ evtl. ein 450€-Job + Wohngeld möglich, ohne das Zwischenübergangsgeld zu gefährden? Abzüglich der Zahlungen für die Krankenversicherung bliebe dann immerhin ein wenig übrig.

Ich wäre sehr dankbar für eine Information, gerne vom Experten, mit der ich dann meine „Wartezeit“ ohne zu viel Belastung überbrücken könnte.
Danke

von
Geduld

Warte bis nach den Feiertagen auf eine Antwort des Experten. Nur so viel: Mit Zwischenübergangsgeld wird das bei Dir nichts.

von
Zukunftssorge

Zitiert von: Geduld
Warte bis nach den Feiertagen auf eine Antwort des Experten. Nur so viel: Mit Zwischenübergangsgeld wird das bei Dir nichts.

Warum?

von
Geduld

Zitiert von: Zukunftssorge
Zitiert von: Geduld
Warte bis nach den Feiertagen auf eine Antwort des Experten. Nur so viel: Mit Zwischenübergangsgeld wird das bei Dir nichts.

Warum?

Das wird Dir der Experte dann schon erläutern.

von
Pia

Hallo Zukunftssorge,

bei mit ist ein ähnlicher Fall und ich bin gespannr.
Ich habe zwar schon eine LTA-Bescheid, aber das zieht sich alles wie Kaugummi bis der nächste Schritt weitergeht u. mein ALG1 endet bald.

von
KSC

Als Alternative könnten Sie versuchen Übergangsweise einen Job zu finden.

Was streben Sie mit Ihrem LTA Antrag eigentlich an?

Eine ganz neue Ausbildung?
Einen Lehrgang?
Irgendwelche technischen Hilfen?

Wer weiß ob überhaupt LTA bewilligt wird?
Vielleicht gibt es ja auch nur die Zusage eines Einarbeitungszuschuss wenn Sie einen einstellungswilligen Arbeitgeber finden?

von
Zukunftssorge

Zitiert von: KSC
Als Alternative könnten Sie versuchen Übergangsweise einen Job zu finden.

Was streben Sie mit Ihrem LTA Antrag eigentlich an?

Eine ganz neue Ausbildung?
Einen Lehrgang?
Irgendwelche technischen Hilfen?

Wer weiß ob überhaupt LTA bewilligt wird?
Vielleicht gibt es ja auch nur die Zusage eines Einarbeitungszuschuss wenn Sie einen einstellungswilligen Arbeitgeber finden?

Ich weiß, dass die LTA Übergangsgeldfähig sein muss.
Es geht um eine Integrationsmaßnahme oder ggf eine Umschulung.

Zu der Möglichkeit, zwischendurch zu arbeiten, habe ich mich um Augangspost geäußert. Da hoffe ich auf die Aussage des Experten.

von
Siehe hier

Die für Sie notwendigen Informationen finden Sie in diesem Rundschreiben ab Seite 162

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Downloads/DE/Fachliteratur_Kommentare_Gesetzestexte/Rundschreiben/Rundschreiben_Uebergangsgeld.html

Lassen Sie sich darüber hinaus auch von der Ihr ALG I zahlenden Stelle rechtzeitig noch VOR Ende der dortigen Zahlung informieren, unter welchen Umständen Sie Anspruch auf ALG II haben und wo genau Sie dies an Ihrem Wohnort beantragen müssen.

Da eine Arbeitsaufnahme bis zum Beginn der Leistungen einer LTA nicht grundsätzlich verboten ist, Ihre persönlichen (gesundheitlichen) Umstände hier aber nicht bekannt sind, kommen Sie so vermutlich zielführender weiter.

Viel Erfolg und alles Gute!

von
Boris

Hallo Pia,

da du schon einen LTA-Bescheid hast, und sofern du die Bedingungen erfüllst!

(Bescheinigt jedoch die Arbeitsverwaltung, dass in der Zeit bis zum Beginn der Leistungen
zur Teilhabe am Arbeitsleben eine zumutbare Beschäftigung nicht vermittelt werden kann, ist
ein Anspruch auf Übergangsgeld nach § 71 Absatz 1 SGB IX gegeben, sofern auch die
sonstigen Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sind.

würde ich einen formlosen Antrag, ab dem Tag der Beendigung deiner Med.-Reha auf Zwischenübergangsgeld stellen. Wenn der Antrag abgelehnt wird kennst du die Gründe,
und kannst darauf reagieren!

MFG
Boris

Experten-Antwort

Guten Tag Zukunftssorge,
die Dringlichkeit Ihrer Fragen ist gut nachvollziehbar.
Die Fundstelle zu den Voraussetzungen für ein sogenanntes „Zwischenübergangsgeld“ haben Sie mit dem § 71 SGB IX zutreffend zitiert.
Der von „Siehe hier“ erwähnte Link auf das gemeinsame Rundschreiben zum Thema „Übergangsgeld“ und dort die Seiten 162 ff. enthält die Auslegungen zu dem o.a. Gesetzestext und damit die allgemeinen Antworten auf Ihre Fragen.
Auch der weitere Tipp von „Siehe hier“, sicherheitshalber den Anspruch auf Arbeitslosengeld II bzw. den Antrag dazu abzuklären, kann hier nur bestätigt werden.
Die von Ihnen gewünschten konkreten Antworten, die sich auf Ihren Einzelfall beziehen, erhalten Sie allerdings nur von Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger, bei dem Ihr LTA-Antrag laut Ihrer Ausführungen bereits bearbeitet wird. Denn nur dort sind alle Details bekannt und arbeiten die Menschen, die über Ihren Anspruch auf die Leistungen konkret entscheiden.

von
Zukunftssorge

Zitiert von: Geduld
Zitiert von: Zukunftssorge
Zitiert von: Geduld
Warte bis nach den Feiertagen auf eine Antwort des Experten. Nur so viel: Mit Zwischenübergangsgeld wird das bei Dir nichts.

Warum?

Das wird Dir der Experte dann schon erläutern.

Komische Antwort. Und sehr merkwürdig.
Woher nehmen Sie Ihre Kenntnisse? - Die DRV scheint prüfen jedenfalls zu wollen, ob ich ein Anrecht auf Zwischen-Übergangsgeld habe.

von
Oh Mann

Zitiert von: Zukunftssorge
Zitiert von: Geduld
Zitiert von: Zukunftssorge
Zitiert von: Geduld
Warte bis nach den Feiertagen auf eine Antwort des Experten. Nur so viel: Mit Zwischenübergangsgeld wird das bei Dir nichts.

Warum?

Das wird Dir der Experte dann schon erläutern.

Komische Antwort. Und sehr merkwürdig.
Woher nehmen Sie Ihre Kenntnisse? - Die DRV scheint prüfen jedenfalls zu wollen, ob ich ein Anrecht auf Zwischen-Übergangsgeld habe.

Komischer nachgeschobener Beitrag. Dann warten Sie doch die Entscheidung der Rentenversicherung ab.

Interessante Themen

Rente 

Rente beantragen – aber wann?

Der richtige Zeitpunkt für den Rentenantrag: Wann angehende Ruheständler aktiv werden sollten und wie sich ein späterer Rentenantrag auf die...

Altersvorsorge 

Der Börsen-Hype um Wasserstoff

Viele Anleger in Deutschland setzen auf Wasserstoff-Aktien – und hoffen auf prächtige Gewinne an der Börse. Die Risiken sind hoch, lassen sich aber...

Altersvorsorge 

Die 7 Erfolgsregeln der Altersvorsorge

Ein Geheimrezept für ein Vermögen im Ruhestand gibt es nicht. Wer aber einige Regeln beachtet, legt damit die Grundlage für eine erfolgreiche...

Rente 

Rentenminderung ausgleichen – so geht‘s

Ab dem 50. Geburtstag können Sie mit freiwilligen Rentenbeiträgen Ihre Rente erhöhen oder eine Rentenminderung ausgleichen.

Altersvorsorge 

Steuererklärung: Wer, wann und wie?

Viele Menschen müssen in diesem Jahr erstmals eine Steuererklärung einreichen. Die wichtigsten Fragen und Antworten.