Befristete volle EMR & Job 3 Stunden tägl. - bleibts bei voller Rente oder wird auf 50% geändert?

von
Sgt. Pepper

Guten Morgen,

ich beziehe befristete EMR (nach 1. Verlängerung). Ich möchte wieder einen Arbeitsversuch wagen.
Habe evtl. einen Job in Aussicht: 15 Std die Woche. Verdienst EUR 1000 brutto.

Jetzt frage ich mich: werden mir die 1.000 (abzüglich der Hinzuverdienstgrenze) von meiner vollen Rente abgezogen, oder wird die Rente in eine 50% Rente umgewandelt.

Tägl. Arbeitszeit von 3 Stunden werden nicht überschritten.

Danke und viele Grüße,
Sergant Pepper

von
Fortitude one

Zitiert von: Sgt. Pepper
Guten Morgen,

ich beziehe befristete EMR (nach 1. Verlängerung). Ich möchte wieder einen Arbeitsversuch wagen.
Habe evtl. einen Job in Aussicht: 15 Std die Woche. Verdienst EUR 1000 brutto.

Jetzt frage ich mich: werden mir die 1.000 (abzüglich der Hinzuverdienstgrenze) von meiner vollen Rente abgezogen, oder wird die Rente in eine 50% Rente umgewandelt.

Tägl. Arbeitszeit von 3 Stunden werden nicht überschritten.

Danke und viele Grüße,
Sergant Pepper

Hallo Pepper,

so genau kann man das sagen. Die DRV wird Ihre Leistungsfähigkeit prüfen. Sie haben recht, ein Versuch ist es wert. Im übrigen ist der Stundenlohn nicht schlecht. Aber was sage ich da, wer geht heute noch für den Mindestlohn arbeiten.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

von
Schorsch

Zitiert von: Sgt. Pepper

Tägl. Arbeitszeit von 3 Stunden werden nicht überschritten.

Drei Stunden täglich KÖNNTEN nach strenger Auslegung bereits zu viel sein, da bei einem Leistungsvermögen von MINDESTENS drei Stunden täglich keine volle Erwerbsminderung vorliegt.

(Dass das einige DRV-Sachbearbeiter nicht so genau damit nehmen, ist ein anderes Thema.)

MfG

von
Fastrentner

Es sind zwei Aspekte zu betrachten.
1. Teilen Sie Ihrem RV-Träger mit, dass Sie eine entsprechende Beschäftigung aufnehmen wollen.
Der soziale Dienst wird dann prüfen, in welchem Umfang Sie dann noch erwerbsgemindert sind.
Hält man Sie nur noch für teilerwerbsgemindert, erhalten Sie nur noch die halbe Rente, bei Arbeit auf Kosten Ihrer Restgesundheit (eher die Ausnahme) behalten Sie die volle EM-Rente.

2. Hinzuverdienst:
Bei einer teilweisen EM-Rente wird der Hinzuverdienst individuell ermittelt. 1000 € monatlich sind aber kein Problem.
Bei einer vollen EM-Rente dürfen Sie 6300€ im Jahr hinzuverdienen. Alles darüber würde zu 40% von Ihrer Rente abgezogen. 12000€ jährlich - 6300% = 5700 € davon 40% = 2280€ : 12 Monate = 190€ die Ihnen monatlich von Ihrer Rente abgezogen würden.

Ist aber alles Theorie. Zunächst sollten Sie die Entscheidung des Sozialdienstes abwarten.
Bezüglich Details, wie Hinzuverdienstdeckel wird man Sie dann informieren.

von
Sgt. Pepper

ok, alles klar. Vielen Dank für die ausführlichen Informationen.

Werde vorher vielleicht auch mal zu einem Rentenberater gehen.

Schönes Wochenende noch! Sergant Pepper