Befristete volle EMR

von
Kurt F.

Hallo,

ich erhalte die befristete volle EMR wegen verschiedenen Erkrankungen. Meine Verlängerung wurde vor einigen Monaten um drei Jahre verlängert. Vor kurzem ist eine weitere ernsthafte Erkrankung dazugekommen. Sollte ich nicht jetzt schon der DRV diesen Befundbericht mit dem Vermerk, das ich die EMR auf unbestimmte Dauer genehmigt wird, zuschicken? Könnte der medizinische Dienst der DRV dann aufgrund der bisherigen und der neuen Erkrankung eine unbefristete EMR genehmigen? Meine ganzen Erkrankungen und die Ungewissheit das die EMR entzogen wird belastet mich psychisch sehr. Welcher ist der bessere Weg? Abwarten bis zum nächsten Verlängerungsantrag oder doch den Befundbericht mit der neuen zusätzlichen Erkrankung und das ich eine EMR auf unbestimmte Dauer verlangen?

Grüße
Kurt

von
Fortitude one

Hallo Kurt,

prinzipiell werden Erwerbsminderungsrente befristet genehmigt. Insgesamt 9 Jahre und danach auf unbestimmte Dauer bis zur Altersrente. Wann eine Erwerbsminderungsrente auf unbestimmte Dauer vom sozialmedizinischen Dienst der DRV genehmigt wird, dass weis nur der Liebe Gott. Sie können natürlich den Befundbericht mit der neuen Erkrankung und Ihren Wunsch auf eine unbefristete EMR fordern. Ob Ihren Wunsch entsprochen wird bleibt abzuwarten.
Ich glaube eher das es bei einer befristeten EMR bleibt.

Ich würde abwarten bis zum nächsten Verlängerungsantrag. Menschen die plötzlich mit schweren Erkrankungen zu kämpfen haben, ist es selbstverständlich dass die Seele stark darunter leidet. Ich mag das Wort Psychisch nicht. Wenn Sie nicht mehr damit alleine klar kommen, dann würde ich an Ihrer Stelle professionelle Hilfe anfordern.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

von Experte/in Experten-Antwort

Reichen Sie doch den Befundbericht ein, mit der Bitte um Überprüfung der unbefristeten Erwerbsminderungsrente. Ihr Status quo kann sich doch nicht verschlechtern!