Beitragszahlung zum Ausgleich einer Rentenminderung bei vorzeitiger Inanspruchnahme einer Rente wegen Alters

von
Simone

Liebes Forum,

ich möchte gerne eine Ausgleichszahlung auf mein Rentenkonto vornehmen. Diese ist grundsätzlich auch durch den Arbeitgeber zulässig.
Habe ich einen Anspruch darauf, dass mein Arbeitgeber eine Zahlung (z.B. mein Weihnachtsgeld) auf mein Rentenkonto tätigt, wenn ich es möchte?
Oder kann er es ablehnen?

Vielen Dank für eure Meinung.

Gruß,
Simone

Experten-Antwort

Hallo Simone,

eine gesetzliche Verpflichtung besteht grundsätzlich nicht.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

So sicher ist Ihre Altersvorsorge

Versicherungen, Banken oder Arbeitgeber können pleite gehen – wie sieht es dann mit dem Ersparten oder der Betriebsrente aus? Wie sicher welche...

Soziales 

So gibt es nicht nur für Rentner mehr Wohngeld

Gut 700.000 Rentner dürften 2023 erstmals Anspruch auf Wohngeld haben. Wie viel Wohngeld es bei welcher Rente gibt.

Rente 

Rente und Pflege im Todesfall: Was Erben wissen müssen

Wer in Deutschland stirbt, hat zuvor zumeist Rente oder Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Für Hinterbliebene und Erben ergeben sich daraus...

Altersvorsorge 

Warum Bausparen sich wieder lohnen kann

Bausparverträge werden dank niedriger Darlehenszinsen wieder attraktiver. Richtig eingesetzt, lassen sich Tausende Euro sparen.

Rente 

Endspurt für freiwillige Rentenbeiträge

Viele Versicherte können sich zusätzliche Rentenpunkte kaufen. Wer das noch vor Ende des Jahres tut, kann dabei viel Geld sparen.