Berechnung Altersrente nach Teilerwerbsminderungsrente aufgrund Fremdschädigung

von
TeilrentnerRegress

Sehr geehrte Experten und Expertinnen,

aufgrund einer Fremdschädigung bin ich seit 2011 Bezieher einer Teilerwerbsminderungsrente. Ich arbeite in Teilzeit und verdiene mir etwas zur Rente hinzu. Der Schädiger ist mittlerweile bereit (gerichtlich gezwungen) Schadensersatz zu leisten. Die DRV Bund hat ein Regressverfahren begonnen und wird entgangene Rentenbeitragszahlungen beim Schädiger einfordern.

Kann man da jetzt schon eine seriöse Berechnung anstellen lassen, wie sich dies alles auf meine Altersrente auswirken wird? Ich verstehe das so, dass ich durch den Hinzuverdienst und durch die regressierten Beiträge weitere Entgeltpunkte auf mein Rentenkonto bekomme?

Wie ist es mit dem Zugangsfaktor? Der wird ja um 10,8 Prozentpunkte meine Altersrente mindern. Wer gleicht mir dies aus? Fordert die DRV Bund diesen Differenzbetrag vom Schädiger ein?

Bis zum Altersrenteneintritt sind es noch um die 15 Jahre.

Danke für jedwede Tipps und Hinweis!

von
WSDR

...Wie ist es mit dem Zugangsfaktor? Der wird ja um 10,8 Prozentpunkte meine Altersrente mindern. Wer gleicht mir dies aus? Fordert die DRV Bund diesen Differenzbetrag vom Schädiger ein?...

Das hätte das Gericht/dein Anwalt klären müssen, wenn nicht geschehen, mal das Urteil richtig lesen, erklären lassen.

von
Igitt

Zitiert von: TeilrentnerRegress
Sehr geehrte Experten und Expertinnen,

aufgrund einer Fremdschädigung bin ich seit 2011 Bezieher einer Teilerwerbsminderungsrente. Ich arbeite in Teilzeit und verdiene mir etwas zur Rente hinzu. Der Schädiger ist mittlerweile bereit (gerichtlich gezwungen) Schadensersatz zu leisten. Die DRV Bund hat ein Regressverfahren begonnen und wird entgangene Rentenbeitragszahlungen beim Schädiger einfordern.

Kann man da jetzt schon eine seriöse Berechnung anstellen lassen, wie sich dies alles auf meine Altersrente auswirken wird? Ich verstehe das so, dass ich durch den Hinzuverdienst und durch die regressierten Beiträge weitere Entgeltpunkte auf mein Rentenkonto bekomme?

Wie ist es mit dem Zugangsfaktor? Der wird ja um 10,8 Prozentpunkte meine Altersrente mindern. Wer gleicht mir dies aus? Fordert die DRV Bund diesen Differenzbetrag vom Schädiger ein?

Bis zum Altersrenteneintritt sind es noch um die 15 Jahre.

Danke für jedwede Tipps und Hinweis!

Was ist schon seriös. Hier im Forum oder im Leben. Und Sie machen sich um die 10,8% Sorgen. Alle Erwerbsminderungsrenter (ca. 1,7 Millionen) haben das zu akzeptieren.

Mfg

Experten-Antwort

1. Regressierte Beiträge sind auch Pflichtbeiträge, die bei einer Rentenberechnung (hier weiteren Leistungsfall z.B. des Alters) berücksichtigt werden. Anhand einer Probeberechnung lässt sich sicherlich feststellen, wie hoch die zukünftige Altersrente sein wird.
2. Das BSG hat in zwei Urteilen ( B 13 R 13/17 R und B 13 R 34/16 R) entschieden, dass zumindest in den Fällen der vollständigen Erstattung eine Anhebung des Zugangsfaktors auf 1,0 zu erfolgen hat. Anzumerken ist hierbei, dass die schriftlichen Urteilsgründe noch nicht vorliegen.