Berechnung der Witwenrente mit Mindestpension der Ehegattin

von
Der Vorsorger

Noch ein Nachtrag!

Habe gerade gelesen, daß das Ruhegehalt pauschal um 25%
bzw.43,6% je nach Rechtslage auf das anrechenbare Einkommen gekürzt werden kann. Wann greift welcher Prozentsatz?
Bitte einen Experten noch einmal um Stellungnahme.
Vielen Dank.

Experten-Antwort

Guten Tag Vorsorger,

Anfang 2002 wurde das Recht für die Hinterbliebenenrenten, vor allem für Witwen- und Witwerrenten, sowie die Anrechnung von eigenem Einkommen der Hinterbliebenen geändert.
Ob zur Ermittlung Ihres "Nettoeinkommens" 25% oder 43,6% pauschal abgezogen werden, hängt davon ab, ob für Sie das "alte Recht" oder das "neue" Recht gilt. Bei Anwendung des "alten Rechts" werden vom Bruttoeinkommen 25% pauschal abgezogen. Sofern das "neue Recht" Anwendung finden würde, wäre das Bruttoeinkommen um 43,6% zu kürzen.

von
Der Vorsorger

Vielen Dank für die prompte Antwort u. den guten Service.