Berechnung Kürzung der Alterrente durch Unfallrente. Kann jemand helfen?

von
Wilfried M.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich beziehe aktuell eine Altersrente in Höhe von ca. 1250€ (netto).
Nun wurde mir eine Unfallrente zugesprochen in Höhe von ca. 1600€.
Ich weiß, dass die Alterrente unter Umständen gekürzt wird.
Für meine weitere Lebensplanung benötige ich Hilfe bzgl der Berechnung Höhe der Kürzung.

Findet sich hier jemand der freundlicherweise kurzfristig helfen kann?

Einige, vielleicht wichtige, Eckdaten.

45 Arbeitsjahre
1250 € Altersrente (netto)
1600 € Unfallrente
66 Jahre

Für ihre Bemühungen bedanke ich mich vorab.

MfG

von
Wilfried M.

Zitiert von: Wilfried M.
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich beziehe aktuell eine Altersrente in Höhe von ca. 1250€ (netto).
Nun wurde mir eine Unfallrente zugesprochen in Höhe von ca. 1600€.
Ich weiß, dass die Alterrente unter Umständen gekürzt wird.
Für meine weitere Lebensplanung benötige ich Hilfe bzgl der Berechnung Höhe der Kürzung.

Findet sich hier jemand der freundlicherweise kurzfristig helfen kann?

Einige, vielleicht wichtige, Eckdaten.

45 Arbeitsjahre
1250 € Altersrente (netto)
1600 € Unfallrente
66 Jahre

Für ihre Bemühungen bedanke ich mich vorab.

MfG

Noch ein Zusatz:

100% mde
Rentenfaktor ost

von
Wilfried M.

Zitiert von: Wilfried M.
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich beziehe aktuell eine Altersrente in Höhe von ca. 1250€ (netto).
Nun wurde mir eine Unfallrente zugesprochen in Höhe von ca. 1600€.
Ich weiß, dass die Alterrente unter Umständen gekürzt wird.
Für meine weitere Lebensplanung benötige ich Hilfe bzgl der Berechnung Höhe der Kürzung.

Findet sich hier jemand der freundlicherweise kurzfristig helfen kann?

Einige, vielleicht wichtige, Eckdaten.

45 Arbeitsjahre
1250 € Altersrente (netto)
1600 € Unfallrente
66 Jahre

Für ihre Bemühungen bedanke ich mich vorab.

MfG

Noch ein Zusatz:

100% mde
Rentenfaktor ost

Experten-Antwort

Hallo Wilfried M.,

Ihre Daten reichen für eine Berechnung nicht aus. Vielleicht können Sie diese ja aber anhand der nachfolgenden Beschreibung selbst vornehmen.

1. Zu ermitteln ist zunächst die Summe der Rentenbeträge aus der Rentenversicherung und der Unfallversicherung (hier sind jeweils die Bruttobeträge maßgebend). Von der Rente aus der Unfallversicherung dürfen Sie bei einer MdE von 100 % der Grundrentenbetrag von aktuell 760 € sowie den Alterserhöhungsbetrag von 45 € abziehen.

2. Dann ist der sogenannte Grenzbetrag zu ermitteln. Hierfür ist der für die Berechnung der Unfallrente maßgebende Jahresarbeitsverdienst durch 12 zu teilen und der sich so ergebende monatliche Betrag auf 70 % zu kürzen.

3. Ist der Betrag aus Schritt 1 (Summe der Rentenbeträge) höher als der aus Schritt 2 (Grenzbetrag), ist die Differenz der Betrag, um den die Rente aus der Rentenversicherung gekürzt wird.

von
Hinweis

Angaben sehr ungenau, um exakt rechnen zu können:

Sofern angerechnet werden sollte (hängt vom Beginn der gRV und vom Beginn der UVR ab), dürfte es sich um ca. 500 € Minderungsbetrag aus der gRV handeln, also noch ca. 880€ gRV Anspruch (brutto)