Bereich Zeitspanne der Berechnung

von
skyline

Hallo,
ich beziehe seit 1 Jahr Teilerwerbsminderungsrente. Arbeite zwischen 4 und unter 6 Stunden , bei mir schwankt es so mit den Stunden, wegen meiner Krankheit.
Ich darf ja nur einen Jahreslohn von xx Euro haben , darüber muss ich 40 % abgaben leisten.

Meine Frage lautet , welcher Zeitraum ist gemeint.
12 Monate von 1 Juli bis 30Juni eines jeden Jahres oder das Kalenderjahr.

Stimmt das mit dem Abzügen von 40 Prozent sind damit alle Sozialabgaben mit abgegolten.

MfG

von
W*lfgang

Zitiert von: skyline
Meine Frage lautet , welcher Zeitraum ist gemeint. 12 Monate von 1 Juli bis 30Juni eines jeden Jahres oder das Kalenderjahr.

Hallo skyline,

es gilt das Kalenderjahr für den Hinzuverdienst ./. Rentenbezug.

Der frühere mtl. Hinzuverdienst ./. mtl. Rente bei EM-Renten gilt nur noch bei Beginn der Rente vor dem 01.07.2017 als mögliche Vergleichsberechnung, sofern das günstiger wäre.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Skyline,

ich fürchte, Sie verwechseln da ein wenig die Begriffe. Die genannten 40 % sind keine Sozialabgaben, sondern der Anrechnungsbetrag, der von Ihrer Rente abgezogen würde, wenn Sie im Jahr mehr verdienen würden, als die für Sie individuell ermittelte Hinzuverdienstgrenze. Diese Grenze gilt für das Kalenderjahr. Aber die vorausschauende Prognose und im darauffolgenden Jahr die endgültige Abrechnung erfolgen immer zum 01.07.

"Sozialabgaben", also die Beiträge zur Sozialversicherung, zahlen Sie zusätzlich aus Ihrem Verdienst und aus Ihrer (ggf. durch den Anrechnungsbetrag geminderten) Rente.