Berufliche Reha: 450€ Job im alten Beruf bei Burnout.

von
WalterK

Hallo,
ich mache gerade eine Umschulung finanziert durch die Rentenversicherung da ich in meinem alten Beruf (Busfahrer) einen burn-out hatte. Da mir das Übergangsgeld allerdings zu wenig ist wollte ich wissen ob ich nebenher wieder ein bisschen Bus fahren könnte, mein alter Arbeitgeber hat mir ein Angebot diesbezüglich gemacht, das ganze wäre auf 450€ Basis.

Grüße Walter

von
Angela

Zitiert von: WalterK
Hallo,
ich mache gerade eine Umschulung finanziert durch die Rentenversicherung da ich in meinem alten Beruf (Busfahrer) einen burn-out hatte. Da mir das Übergangsgeld allerdings zu wenig ist wollte ich wissen ob ich nebenher wieder ein bisschen Bus fahren könnte, mein alter Arbeitgeber hat mir ein Angebot diesbezüglich gemacht, das ganze wäre auf 450€ Basis.

Grüße Walter


Unglaublich.

von
???

Grundsätzlich kann man neben einer Umschulung eine geringfügige Beschäftigung ausüben, solange dadurch die Umschulung nicht beeinträchtigt wird.

Sie haben als Busfahrer bei Ihrem alten Arbeitgeber einen Burn Out erlitten. Die Arbeit dort hat also Ihrer Gesundheit so geschadet, dass Sie künftig nicht mehr als Busfahrer arbeiten sollen. Wenn Sie jetzt wieder exakt den gleichen Job (wenn auch mit deutlich weniger Arbeitszeit) ausüben, halte ich eine Verschlimmerung der psychischen Problematik für gut möglich. Von daher halte ich Ihren Plan für keine gute Idee.

von
DRV

Zitiert von: WalterK
Hallo,
ich mache gerade eine Umschulung finanziert durch die Rentenversicherung da ich in meinem alten Beruf (Busfahrer) einen burn-out hatte. Da mir das Übergangsgeld allerdings zu wenig ist wollte ich wissen ob ich nebenher wieder ein bisschen Bus fahren könnte, mein alter Arbeitgeber hat mir ein Angebot diesbezüglich gemacht, das ganze wäre auf 450€ Basis.

Grüße Walter

Sie wollen neben der Umschulung den Beruf ausüben, wenn auch mit verringerten Arbeitszeit, durch den Sie krank geworden sind? Das müsste Ihnen doch schon der gesunde Menschenverstand sagen, dass das keine gute Idee ist und ich glaube auch nicht, dass Ihr Rententräger damit einverstanden wäre.

von
Rentenschmied

Also das ist echt dreist. Sie bekommen eine Umschulung weil Sie als Busfahrer angeblich krank geworden sind und wollen jetzt wieder als Busfahrer arbeiten.
Man sollte Ihre Umschulung beenden weil sie ja offenbar doch nicht erforderlich ist.
Unglaublich!
Ohne Grüße

Experten-Antwort

Hallo User WalterK,

bevor Sie diesen Minijob annehmen, müssen Sie Ihren Rentenversicherungsträger fragen, ob diese möglich ist. Dabei sollten Sie auch erwähnen, dass es die alte Beschäftigung als Busfahrer wäre.
Bitte warten Sie die Reaktion ab, bevor Sie Ihrem alten Arbeitgeber zusagen