Berufsgrundschuljahr

von
Rolf

Guten Morgen,

in meinem Versicherungsverlauf wurde mein "Berufsgrundschuljahr" (12 Monate) als "Schulausbildung" angerechnet.

Ist das richtig?
Müsste es nicht Fachschulausbildung sein?

Danke und Viele Grüße
Rolf

Experten-Antwort

Hallo Rolf,

das Berufsgrundbildungsjahr/Berufsgrundschuljahr (BGJ) wird in der Regel von Jugendlichen besucht, die bereits über einen Schulabschluss verfügen und entweder einen Ausbildungsberuf anstreben, für den das BGJ als erstes Lehrjahr verbindlich vorgeschrieben ist . Auch wenn neben dem berufsfeldbezogenen Unterricht allgemeinbildende Fächer unterrichtet werden, ist davon auszugehen, dass beim BGJ der berufsbildende Charakter im Vordergrund steht. Zeiten des Besuchs eines BGJ sind daher heute "Fachschulausbildung" , sofern die Voraussetzungen der Begriffsdefinition erfüllt sind.
Soweit es sich bei "Fachschulausbildung" um überwiegend theoretischen Unterricht in schulischer Form gehandelt haben muss, ist diese Voraussetzung bei einem schulischen BGJ trotz der praktischen Ausbildungsteile als erfüllt anzusehen.
Eine Klärung im Detail kann nur Ihr Rentenversicherungsträgers vornehmen. Bitte setzen Sie sich mit der Sachbearbeitung in Verbindung und bitten um Erläuterung bzw. ggf. auch Überprüfung der Entscheidung zur Anrechnungszeit.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.