< content="">

Betriebsrente

von
Margit

Hallo

In dem Entwurf zum Koalitionsvertrag, welcher auch unter Nachrichten auf vorsorge.de abrufbar ist, steht Interessantes zu den Krankenkassenbeiträgen im Zusammenhang mit den Betriebsrenten.

http://www.rp-online.de/polopoly_fs/entwurf-des-koalitionsvertrags-als-pdf-dokument-1.7372625.1517927616!file/1.pdf

Hier steht auf Seite 95 in den Zeilen 4342 + 4343 folgender Text :

[SPD: Zur Stärkung der betrieblichen Altersvorsorge
senken wir die Beiträge für Betriebsrenten um die Hälfte auf den Arbeitnehmeranteil ab.]

Meine Frage: Ist dies nun tatsächlich Bestandteil des nun abgeschlossenen Koalitionsvertrages oder ist das rausgestrichen worden ?

Vieleicht weiß jemand Näheres.

Vielen Dank und freundliche Grüße

von
Genervter

Es ist davon auszugehen, dass niemand in diesem Forum an den Koslitionsverhandlungen teilgenommen hat.
Folglich wird auch niemand Ihre Frage beantworten (können).
Abwarten ist das Gebot der Stunde!

von
Quark

Zitiert von: Genervter
Koslitionsverhandlungen

Was ist das?

von
Genervter

Zitiert von: Quark
Zitiert von: Genervter
Koslitionsverhandlungen

Was ist das?

Ein einfaches Rätsel, was durchschnittlich intelligente Menschen lösen könnten.
Wundert mich bei Ihren Beiträgen nicht, dass Sie die Lösung nicht kennen.:)

von
Quark

Zitiert von: Genervter
Zitiert von: Quark
Zitiert von: Genervter
Koslitionsverhandlungen

Was ist das?

Ein einfaches Rätsel, was durchschnittlich intelligente Menschen lösen könnten.
Wundert mich bei Ihren Beiträgen nicht, dass Sie die Lösung nicht kennen.:)

Bist also ein Rätsel... in jeglicher Hinsicht. Toll!

Experten-Antwort

Hallo Margit,

leider liegen auch mir hierzu keine aktuelleren Informationen vor.

von
Margit

Zitiert von: Experte/in
Hallo Margit,

leider liegen auch mir hierzu keine aktuelleren Informationen vor.

Hallo
Der Koalitionsvertrag steht inzwischen.
Vielleicht weiß jetzt jemand mehr.

Grüße

von
Fastrentner

Was nützen Ihnen Aussagen zum Koaltionsvertrag?
Warten Sie doch bitte die Gesetzgebung ab.
Noch ist nichts entschieden. Mit Ihrer Neugier helfen Sie weder sich noch anderen!

von
Mal ganz scharf nachgedacht

Nein, steht nicht drin.
Wenn die Parität kommt, dann würde der Finanzierungsbedarf (geringere Beiträge aus den Betriebsrenten) zum Teil bei den Arbeitgebern hängenbleiben.

Erwarten Sie ernsthaft eine derartige Regelung?

von
SE

Koalitionsvertrag vom 7.2.18 CDU,CSU und SPD

http://www.portal-sozialpolitik.de/uploads/sopo/pdf/2018/2018-02-07_Koalitionsvertrag_CDU_CSU_SPD.pdf

von
HotRod

Zitiert von: SE
Koalitionsvertrag vom 7.2.18 CDU,CSU und SPD

http://www.portal-sozialpolitik.de/uploads/sopo/pdf/2018/2018-02-07_Koalitionsvertrag_CDU_CSU_SPD.pdf


Und schon wieder fehlt das Kapitel BGE (Bedingungsloses Grundeinkommen !)

Hätte die Linkspartei mit verhandelt, stünde dieses Kapitel ganz vorne !

von
HotRod

Zitiert von: HotRod
Koalitionsvertrag vom 7.2.18 CDU,CSU und SPD

http://www.portal-sozialpolitik.de/uploads/sopo/pdf/2018/2018-02-07_Koalitionsvertrag_CDU_CSU_SPD.pdf


Und schon wieder fehlt das Kapitel BGE (Bedingungsloses Grundeinkommen !)

Hätte die Linkspartei mit verhandelt, stünde dieses Kapitel ganz vorne !

von
Jupp

Hod..is feuchter Traum vom BGE, der niemals in Erfüllung gehen wird. Dabei hast Du doch schon seit Jahren eine Art BGE vom Steuerzahler. Sei dankbar dafür,in den allermeisten Ländern dieser Welt müsstest Du selbst schauen, wie Du den Magen füllst.

von
Schiko-Schießl Konrad

Abwarten ist hier ein schlechter Ratgeber. Es kommt sicher nicht, bei Betriebsrenten/Privatrenten auf die Hälfte des
Beitrages zu verzichten.

MfG.