Bewertung berufsausbildung vom Arbeitsamt

von
Senjana

Vom Arbeitsamt wurde für eine Berufsausbildung finanziert und weiterhin ALG bzw. Unterhalsgeld gezahlt. Im Versicherungsverlauf ist diese Zeit auch als Berufsausbildung gekennzeichnet Im Rentenbescheid steht jedoch, dass " Der Gesamtleistungswert bei Rentenbeginn 10/2016 für diese Monate nicht zu berücksichtigen sei, weil sie nicht zu bewerten sind???
Wäre hier nicht 75 % des Gesamtleistungswertes bzw 0,0625 richtig?

von
W*lfgang

Zitiert von: Senjana
weil sie nicht zu bewerten sind???
...weil sie nicht zu bewerten sind!!!

Gruß
w.

von
W*lfgang

Nachtrag:

der Halbsatz "weil voraussichtlich die Höchstdauer der bereits zu bewertenden Zeiten erreicht ist." ging flöten.

Gruß
w.

von
Senjana

Ne, die Höchstdauer( 36 Monate??) ist eben nicht erreicht, es wurden bisher nur 31 Monate bewertet.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Senjana,

Zeiten einer beruflichen Ausbildung, Fachschulausbildung oder der Teilnahme an einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme werden für insgesamt höchstens drei Jahre bewertet,
die Zeiten der Fachschulausbildung und der Teilnahme an einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme haben den Vorrang. Neben der Berufsausbildung sind vermutlich weitere Zeiten vorhanden, so dass insgesamt daher 36 Kalendermonate bewertet worden sein dürften.

Sollten sich weitere Fragen ergeben, dann empfehle ich Ihnen sich mit dem für Sie zuständigen Rentenversicherungsträger in Verbindung zu setzen.

Mit freundlichen Grüßen