Bewilligte Reha kann ich noch zurückziehen?

von
Princessemi

Hallo

hab im März nach mehreren Knie-OP´s und 1,5 Jahren in denen ich krank geschrieben war eine Reha beantragt. Zu diesem Zeitpunkt ging es mir sehr schlecht vom Knie her, deshalb hab ich nach einholen einer 2. Meinung eine Reha beantragt. Nach viel eignem Willen und Physio hab ich mein Knie soweit im Griff das ich seit Mitte April nicht mehr krank geschrieben bin. Inzwischen hab ich eine Weiterbildung begonnen und möchte ab 7.6 wieder auf Arbeit gehen.

Heute ist mir jetzt die Bewilligung mittels Eilverfahren für eine amb. Reha ins Haus geflattert.

Was passiert wenn ich jetzt meinen Antrag zurck ziehe?
Es wäre noch zu erwähnen das mein Arzt auch im Moment keine Änderung für mein Knie sieht. (Z.n. Vorderer Kreuzbandplastik, Knopelschaden IV-gradig, bereits mir MACT und ACP behandelt, Physio läuft immer noch weiter)

Ich würde mich freuen wenn ich Antworten bekommen würde.

Und ja am Montag will ich nochmal mit der Rentenversicherung telefonieren.

von
Herz1952

Nichts wird passieren. Sie können die Reha jederzeit "zurückziehen" wenn Sie sich nicht mehr für nötig halten.

Die DRV wird sich "freuen" , dass Ihr keine Kosten für die Reha entstehen.

Wenn Sie wieder arbeiten können, ist alles in bester Ordnung. Teilen Sie dies der RV am Montag mit.

von Experte/in Experten-Antwort

Grundsätzlich können Sie den Antrag einfach zurücknehmen. Bitte setzen Sie sich mit Ihrem Rentenversicherungsträger in Verbindung.