Bewilligungsbescheid Reha

von
Schnee

Hallo Expertenteam,

mir wurde vor einem Jahr eine Reha bewilligt, 19.03.2021. Ich habe den Arbeitgeber über den Antritt und die Dauer der Reha informiert.

Muss ich dem Arbeitgeber einen Nachweis über den Beginn und die Dauer der Rehamaßnahme vorlegen oder reicht es aus, wenn ich den Arbeitgeber darüber informiere?

Aus dem Bewilligungsbescheid, den ich dem Abreitgeber vorgelegt habe, gehen nicht der Beginn und das Ende der Maßnahme hervor.

Vielen Dank für Ihr schnelle Antwort!

BG

Experten-Antwort

Hallo Schnee,

da die Gültigkeitsdauer von Bewilligungsbescheiden in der Regel (großzügig) begrenzt ist, sollten Sie in Bezug auf die weitere Gültigkeit der Kostenzusage zunächst bei der zuständigen Sachbearbeitung Ihres Rentenversicherungsträgers nachfragen. Dies hat den Hintergrund, dass die medizinischen Unterlagen, die der Bewilligung zugrunde lagen, nach einer bestimmten Zeit gegebenenfalls nicht mehr aktuell sind.

Zusammen mit dem Bewilligungsbescheid haben Sie eine Bescheinigung zur Vorlage bei Ihrem Arbeitgeber erhalten. Nach § 9 Absatz 2 Buchstabe a) des Entgeltfortzahlungsgesetzes sind Sie zur Vorlage dieser Bescheinigung bei Ihrem Arbeitgeber verpflichtet. Auch sollten Sie dem Arbeitgeber das Einladungsschreiben der Rehabilitationsklinik vorlegen. Nur dann kann ihr Arbeitgeber denn Anspruch auf Entgeltfortzahlung prüfen. Wollen Sie dem Arbeitgeber das Einladungsschreiben der Klinik nicht vorlegen, weil Sie nicht möchten, dass dieser Rückschlüsse auf Ihre Erkrankung anhand der Rehabilitationsklinik zieht, so fragen Sie bei Ihrem Rentenversicherungsträger nach einer neutralen Bescheinigung mit dem Beginn der Leistung.

Unterlagen mit einem Enddatum der Maßnahme können Sie Ihrem Arbeitgeber nicht vorlegen, da über die konkrete Dauer (Verkürzung beziehungsweise Verlängerung) im Verlauf der Maßnahme entschieden wird.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Gesundheit  Startseite 

Berufsunfähigkeitsversicherung mit Erschwernissen

Wer nicht kerngesund ist, bekommt eine Berufsunfähigkeitsversicherung oft nur mit sogenannten Erschwernissen. Ist das schon das Aus? Nicht unbedingt.

Rente 

Rente beantragen – aber wann?

Der richtige Zeitpunkt für den Rentenantrag: Wann angehende Ruheständler aktiv werden sollten und wie sich ein späterer Rentenantrag auf die...

Altersvorsorge 

Der Börsen-Hype um Wasserstoff

Viele Anleger in Deutschland setzen auf Wasserstoff-Aktien – und hoffen auf prächtige Gewinne an der Börse. Die Risiken sind hoch, lassen sich aber...

Altersvorsorge 

Die 7 Erfolgsregeln der Altersvorsorge

Ein Geheimrezept für ein Vermögen im Ruhestand gibt es nicht. Wer aber einige Regeln beachtet, legt damit die Grundlage für eine erfolgreiche...

Rente 

Rentenminderung ausgleichen – so geht‘s

Ab dem 50. Geburtstag können Sie mit freiwilligen Rentenbeiträgen Ihre Rente erhöhen oder eine Rentenminderung ausgleichen.