Bewilligungszeitraum und -Tempo Indiz für eine gute Chance auf Verlängerung?

von
Claudia

Wovon ist es eigentlich abhängig, ob jemand 2 oder 3 Jahre bewilligt bekommt? Zb bei psychischen Erkrankungen? Denn da weiß man ja sowieso nie, wie lange es dauert bis zur Genesung?
Und wenn jemand sehr, sehr schnell Erwerbsminderungsrente bekommt, also quasi gleich nach Antrag, nach nur 6 Monaten Krankengeld, hat der eine bessere Chance auf Verlängerung als jemand der ewig drum kämpfen muss?

von
krank-ohne-rente

Zitiert von: Claudia
Wovon ist es eigentlich abhängig, ob jemand 2 oder 3 Jahre bewilligt bekommt? Zb bei psychischen Erkrankungen? Denn da weiß man ja sowieso nie, wie lange es dauert bis zur Genesung?
Und wenn jemand sehr, sehr schnell Erwerbsminderungsrente bekommt, also quasi gleich nach Antrag, nach nur 6 Monaten Krankengeld, hat der eine bessere Chance auf Verlängerung als jemand der ewig drum kämpfen muss?

Das ist alles sehr individuell und abhängig von den gesundheitlichen Einschränkungen der Person, sowie vom sozialmedizinischen Gutachten.

Eine pauschale Abhängigkeit gibt es da nicht.

H.

von
memyself

Indizien haben für mich immer ein "gschmäckle", da es nun mal keine hieb-und stichfesten aussagen sind. Also einfach abwarten

von
Petra

Zitiert von: Claudia
Wovon ist es eigentlich abhängig, ob jemand 2 oder 3 Jahre bewilligt bekommt? Zb bei psychischen Erkrankungen? Denn da weiß man ja sowieso nie, wie lange es dauert bis zur Genesung?
Und wenn jemand sehr, sehr schnell Erwerbsminderungsrente bekommt, also quasi gleich nach Antrag, nach nur 6 Monaten Krankengeld, hat der eine bessere Chance auf Verlängerung als jemand der ewig drum kämpfen muss?

Hallo,

die Chance stehen gut oder auch schlecht. Keine Stellungnahme ist zielführend. Warte die Entscheidung ab.

Mfg

Experten-Antwort

Hallo Claudia,

welchen zeitlichen Umfang die ggf. zu erwartende Erwerbsminderungsrente haben wird, lässt sich im Rahmen dieses Forums leider nicht beurteilen. Die Dauer des Anspruchs ist von den Umständen des Einzelfalls abhängig und wird anhand der Prognosen des
beratungsärztlichen/sozialmedizinischen Dienstes festgestellt.

von
Bestands EMR

Zitiert von: Claudia
Wovon ist es eigentlich abhängig, ob jemand 2 oder 3 Jahre bewilligt bekommt? Zb bei psychischen Erkrankungen? Denn da weiß man ja sowieso nie, wie lange es dauert bis zur Genesung?
Und wenn jemand sehr, sehr schnell Erwerbsminderungsrente bekommt, also quasi gleich nach Antrag, nach nur 6 Monaten Krankengeld, hat der eine bessere Chance auf Verlängerung als jemand der ewig drum kämpfen muss?

Also ob es Ihnen etwas hilft weiß ich nicht aber bei mir war es so nach Aussteuerung EM Antrag gestellt und nach 3 Wochen Bescheid erhalten rückwirkend 3 Jahre volle EM Rente.

Beim ersten Verlängerungsantrag wieder nach 3 Wochen Bescheid erhalten 1 Jahr EM Rente.

Beim zweiten Verlängerungsantrag wieder nach 3 Wochen Bescheid erhalten 2 Jahre EM Rente.

Beim dritten Verlängerungsantrag wieder nach 3 Wochen Bescheid erhalten EM Rente bis Beginn Altersrente.

Ich war 54 als ich erkrankte und meine Erwerbsminderung trat nach einer Komplikation und deren späteren Folgen bei einer Darmoperation ein.

MfG